Archivführung - Das Wirken der DDR-Geheimpolizei vor Ort

BStU | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

Zur Archivführung und zu einem Besuch der Dauerausstellung „Entschlüsselte Macht“ lädt die Außenstelle Halle des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) am 13. Februar 2018 ein.

Im Archiv der Außenstelle Halle lagern unter anderem Akten, Karteikarten und Fotos. Der Bestand dokumentiert das Selbstverständnis sowie die Arbeits- und Wirkungsweise der Stasi, zeugt aber auch von der Zivilcourage mutiger DDR-Bürgerinnen und -Bürger. Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, sich bei der Archivführung ei-nen Eindruck von den Hinterlassenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) im ehemaligen Bezirk Halle zu verschaffen und sich über die geheimpolizeiliche Arbeit in der Region zu informieren. Die Besichtigung ermöglicht auch Einblicke in einen Teil der Arbeit des BStU.

Die Dauerausstellung „Entschlüsselte Macht“ im Informations- und Dokumentationszentrum informiert mit zahlreichen Exponaten und Tafeln über die Überwachungs-, Manipulations- und Verfolgungsmethoden der SED-Diktatur.

Es besteht die Möglichkeit der Antragstellung auf Akteneinsicht (gültiges Personaldokument erforderlich) und zur Beratung.

Termin: Dienstag, 13. Februar 2018

Beginn der Archivführung: 17.00 Uhr

Ort: BStU, Außenstelle Halle (Saale) Blücherstraße 2, 06122 Halle

Der Eintritt ist frei.

Die Außenstelle Halle bietet jeden zweiten Dienstag im Monat Führungen durch das Archiv an. Um Voranmeldung wird gebeten: Tel. 03 45 – 61 41 27 11.

Beitrag Teilen

Zurück