Tag der Industriekultur bei der Bergwerksbahn Klostermansfeld

Mansfelder Land | Umland
von Thomas Kämmer

Am Sonntag, dem 15. April 2018 fand der 11. Tag der Industriekultur in Sachsen-Anhalt statt. Im Mansfelder Land war wieder die Mansfelder Bergwerksbahn mit am Start. Am Bahnhof Zirkelschacht, an der Kirschbaumallee, feierte man ein Kirschblütenfest. Von hier aus konnte man auch unter fachmännischer Führung eine Haldenbesteigung unternehmen. 

Das Highlight war der historische, von der Dampflok 20 gezogene, Personenzug der Mansfelder Bergwerksbahn, die mit einer Spurweite von 750 Millimeter, die älteste betriebsfähige Schmalspurbahn Deutschlands ist und mehrmals am Bahnhof halt machte. Im Bahnhof Benndorf bestand die Möglichkeit an einer interessanten Führung durch die teilweise unter Denkmalschutz stehende Bahnwerkstatt der Mansfelder Lokomotiv- und Waggonbau GmbH (MaLoWa) teilzunehmen.

Aus vielen Ländern Europas kommen heute bereits die Kunden der MaLoWa, um das hohe handwerkliche Geschick der 44 Mitarbeiter und das weitergegebene Wissen, der schon 1882 am Bahnhof Mansfeld gegründeten Bahnwerkstatt zu nutzen. Die in der Dreherei befindlichen historischen, aber voll einsatzfähigen Maschinen, werden immer noch gebraucht um "Originale Bauteile" für Dampflokomotiven aller Spurweiten herzustellen. In der noch in Betrieb befindlichen historischen Schmiede wurden die Reste einer Transmission vorgeführt.

Beitrag Teilen

Zurück