155.000 Besucher beim 22. Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg

Fotos: Andy Müller/hallelife
Sachsen-Anhalt | Umland
von Andy Müller

Letztes Wochenende wurde in Quedlinburg groß gefeiert. Drei Tage lange galt das Motto „Welterbe Weltoffen Willkommen“ zum 22. Sachsen-Anhalt-Tag. Rund 155.000 Besucher strömten aus ganz Sachsen-Anhalt in die UNESCO-Welterbestadt.

„Wir haben das Motto „Welterbe Weltoffen Willkommen“ mehr als umgesetzt. Wir haben es gelebt“, sagte Oberbürgermeister Frank Ruch. Auch Ministerpräsident Reiner Haseloff zeigte sich sehr zufrieden und sagte: „Quedlinburg habe genau das Gesicht Sachsen-Anhalts gezeigt - Eine freundliche, eine liebevolle Stadt, die weltoffen ist.“

Während des Sachsen-Anhalt-Tages haben sich die Regionen und Landkreise vorgestellt. Auch gab es eine „Meile der Helfer“ , wo sich Rettungs- und Hilfsorganisationen vorstellten u.a. das THW oder Freiwillige Feuerwehren. Präsentationen der Bundeswehr, der Bundes- und Landespolitik und vieles mehr rundeten das Angebot ab. Die Streetfood- und Schaustellermeile ergänzten das Angebot.

Zur später Stunde sorgten nicht nur die Bühnen der Medienpartner MDR, Radio Brocken und Radio SAW für Unterhaltung, auch auf den Bühnen der Regionaldörfer wurde ein buntes Bühnenprogramm Angeboten.

Es war ein rundum gelungenes Fest mit tollem Wetter und netten Menschen“, sagte Daniel Mouratidis, zweiter stellvertretender Regierungssprecher des Landes.

Da Sachsen-Anhalt 2021 die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Stadt Halle austrägt, findet der nächste Sachsen-Anhalt-Tag erst 2022 statt. Gastgeber ist dann zum zweiten Mal die Hansestadt Stendal.

Beitrag Teilen

Zurück