Erneuerung der Bahninfrastruktur zwischen Langeneichstädt und Querfurt

Deutsche Bahn | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Einschränkungen im Zugverkehr und baubedingter Lärm vom 4. Juli bis 1. August

Von Donnerstag, 4. Juli (0.20 Uhr), bis Donnerstag, 1. August (3.40 Uhr), erneuert die Deutsche Bahn auf der Strecke Langeneichstädt–Querfurt zwischen dem Haltepunkt Nemsdorf-Göhrendorf und dem Bahnhof Querfurt die Gleise. Die Baumaßnahmen sind notwendig, um die Verfügbarkeit der Strecke auch in Zukunft zu erhalten.

Im genannten Zeitraum kommt es zu Einschränkungen im Zug- und Straßenverkehr. Während der Bauarbeiten wird der Bahnübergang Obhäuser Weg in Querfurt vom 3. Juli (6 Uhr) bis 1. August (6 Uhr) gesperrt. Eine Umleitung über die Merseburger Straße - L 172 - Hallesche Straße wird ausgeschildert.

Durch die Bauarbeiten kommt es auf der Strecke Querfurt–Merseburg zwischen Querfurt und Mücheln (Geiseltal) auf der Nahverkehrslinie RB 78 Querfurt–Merseburg zu Ersatzverkehr mit Bussen und veränderten Fahrzeiten. Informationen zum Fahrplan gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, im mdr auf Texttafel 737, bei der Service-Nummer der Deutsche Bahn: 0180 6 99 66 33* und im Internet unter www.deutschebahn.com/bauinfos sowie www.bahn.de.

Zum Einsatz kommen moderne Geräte und Technologien wie ein Umbauzug, eine Bettungsreinigungsmaschine und ein Zweiwegebagger. Dennoch lassen sich lärmbedingte Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten, auch nachts und am Wochenende, nicht gänzlich vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner, Reisende und Straßenverkehrsteilnehmer um Entschuldigung und Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.

In der Zeit vom 1. November (17.30 Uhr) bis 2. November (5.25 Uhr) sowie vom 2. November (17.30 Uhr) bis 3. November (5.25 Uhr) werden die nach einer Gleiserneuerung notwendigen Belastungsstopfgänge durchgeführt.

* 20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.

Beitrag Teilen

Zurück