Blindgänger in Merseburg erfolgreich gesprengt

Bombensprengung - Fotos hallelife.de - Thomas Kämmer
Merseburg | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Am Dienstag wurde auf einem Feld, in der Nähe des Airparks in Merseburg, ein 500 Kg schwerer Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Aufgrund des schlechten Zustandes musste der Blindgänger am Mittwochmittag gesprengt werden.

Nach der Sprengung zeigte sich Sprengmeister Udo Theilemann zufrieden und sagte: "Die Bombe ist komplett explodiert, alles lief sehr gut."

 

Um den Fundort der Bombe wurde ein Sperrradius von einem Kilometer eingerichtet. Anwohner mussten nicht evakuiert werden. Dafür musste die A38 in Richtung Göttingen ab der Anschlussstelle Merseburg-Nord voll gesperrt werden.

Es war nicht die erste Bombe die man in diesem Bereich gefunden hat und es wird auch nicht die Letzte gewesen sein.

Beitrag Teilen

Zurück