Ausbau der B 180 bei Farnstädt planmäßig beendet

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Sachsen-Anhalt | Umland

Am Freitag (27.10.) wird im Laufe des Nachmittags (ca. 15 Uhr) die Bundesstraße (B) 180 von Farnstädt bis zur A 38-Anschlussstelle Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) wieder für den Verkehr freigegeben.

Ausbau der B 180 bei Farnstädt planmäßig beendet

„In den Ausbau der Straße sind rund 2,2 Millionen Euro investiert worden“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor der Verkehrsfreigabe. Der Streckenabschnitt entspreche jetzt modernsten Ansprüchen und sei nun für alle Verkehrsteilnehmer deutlich sicherer zu passieren.

Nach Auskunft des Ministers ist die B 180 beginnend am Ortsausgang von Farnstädt auf einer Länge von knapp 1,8 Kilometern grundhaft ausgebaut worden. Dabei wurde entlang der vielbefahrenen Bundesstraße auch ein neuer Radweg gebaut. Der Bereich der A 38-Anschlussstelle hat eine neue Fahrbahndecke bekommen.

Die Bauzeit betrug exakt fünf Monate. Zeitweise war der Straßenabschnitt voll gesperrt.

Beitrag Teilen

Zurück