Zuwendungsbescheid für metogla

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Einen Fördermittelbescheid übergab Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff heute an die metogla GmbH & Co. KG aus Coswig (Landkreis Wittenberg)

Zuwendungsbescheid für metogla

Einen Fördermittelbescheid übergab Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff heute an die metogla GmbH & Co. KG aus Coswig (Landkreis Wittenberg). Das auf die Entwicklung und Herstellung von Akustik- und Schallschutzsystemen sowie Decken- und Wandverkleidungen aus Holz und Metall spezialisierte Unternehmen investiert rund 400.000 Euro in neue Maschinen, darunter eine Wasserstrahl-Schneidanlage und ein Gabelstapler. Mit der Investition werden zwei zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, davon ein Ausbildungsplatz, sowie die bestehenden vier Arbeitsplätze gesichert. Das Vorhaben wird mit Mitteln des Landes, des Bundes und der EU aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GA) bezuschusst.

„Mit unserer Förderpolitik wollen wir sicherstellen, dass kleine aber innovative Unternehmen im Land erfolgreich wachsen können“, betonte Haseloff. „Wie wichtig dies ist, zeigen etwa die Zahlen zu den im vergangenen Jahr bewilligten Investitionsvorhaben. So gehen mehr als die Hälfte aller 2008 neu geschaffenen Arbeitsplätze auf das Konto von Unternehmenserweiterungen.“

„Die Produktion und der Vertrieb von homogenen Streckmetallverkleidungen für den Wand- und Deckenbereich haben sich als eine wesentliche Säule des Unternehmens entwickelt“, sagte metogla-Geschäftsführer Volker Giese. „Um in den Folgejahren die geplanten Produktionsstückzahlen in der ansprechenden Qualität zu fertigen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens weiter zu sichern, waren die Rationalisierung und der Ausbau der Fertigung notwendig. Dazu wurde eine neue Fertigungstechnik angeschafft und die erforderlichen baulichen Maßnahmen realisiert. Mit dieser Investition wurden im Unternehmen die Voraussetzungen für die Herstellung einer hochwertigen Produktpalette geschaffen.“

Im Landkreis Wittenberg wurden seit 1991 insgesamt 679 Projekte der gewerblichen Wirtschaft mit rund 312,3 Millionen Euro aus GA-Mitteln gefördert (Stand: Ende 2008). Dadurch wurden Investitionen in Höhe von etwa 1,59 Milliarden Euro auf den Weg gebracht, durch die fast 8.700 neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Hinzu kamen rund 137,2 Millionen Euro an GA-Mitteln für 97 Infrastrukturprojekte mit einem Volumen von rund 206,9 Millionen Euro.

Beitrag Teilen

Zurück