Mathematik-Workshop in Wittenberg

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Vom 16. März bis 19. März 2009 findet der 7

Mathematik-Workshop in Wittenberg

Vom 16. März bis 19. März 2009 findet der 7. Workshop "Stochastic Models and Control" unter Leitung der Professoren Wilfried Grecksch (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Heinz-Uwe Kuenle (TU Cottbus) an der Stiftung Leucorea in Wittenberg statt. 40 Mathematiker aus neun Ländern treffen sich zur Darstellung neuer wissenschaftlicher Ergebnisse. Am Eröffnungstag steht ein öffentlicher Abendvortrag auf dem Programm.

Thematisiert werden die Gebiete stochastische Optimierung, Steuerprobleme für stochastische Prozesse in diskreter und stetiger Zeit, stochastische Spiele und stochastische Differentialgleichungen. Nicht für Mathematiker sind entsprechende Forschungsergebnisse interessant, betont Wilfried Grecksch: "Stochastische Methoden sind zum Beispiel geeignet, Risikoabschätzungen in Finanzmärkten vorzunehmen."

Traditionsgemäß findet auch ein öffentlicher Abendvortrag statt, der in diesem Jahr der Versicherungsmathematik gewidmet ist. Am 16. März 2009 trägt um 19:30 Uhr Prof. em. Dr. Hans-Joachim Girlich (Universität Leipzig) zum Thema "Zur Problematik der Sterbetafel von Edmond Halley (1656-1742) und die erste mathematische Fachzeitschrift in Europa" vor.

Der Workshop wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und das Land Sachsen-Anhalt unterstützt.

Beitrag Teilen

Zurück