500 Jahre Reformation - Verjüngungskur in Museen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Umbau | Umland
von Tobias Matussek

(dpa) An Originalschauplätzen der Reformation laufen die Vorbereitungen zum Jubiläum 500 Jahre Thesenanschlag von Martin Luther (1483-1546) auf Hochtouren: «Wir haben momentan fünf große Baumaßnahmen zu bewältigen», sagte der Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Stefan Rhein, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Dazu gehörten der millionenschwere Um- und Ausbau von Museen sowie die Konzeption neuer Ausstellungen und Angebote. So werde kräftig am Museum «Luthers Sterbehaus» in Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) gebaut

500 Jahre Reformation - Verjüngungskur in Museen

(dpa) An Originalschauplätzen der Reformation laufen die Vorbereitungen zum Jubiläum 500 Jahre Thesenanschlag von Martin Luther (1483-1546) auf Hochtouren: «Wir haben momentan fünf große Baumaßnahmen zu bewältigen», sagte der Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Stefan Rhein, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Dazu gehörten der millionenschwere Um- und Ausbau von Museen sowie die Konzeption neuer Ausstellungen und Angebote. So werde kräftig am Museum «Luthers Sterbehaus» in Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) gebaut. Zudem werde die Stadt Mansfeld, wo Luther seine Kindheit und Schulzeit verbrachte, näher in den Blick der Reformation gestellt. Dazu wird das Elternhaus bis 2013 als Museum umgebaut. Auch in Wittenberg, wo alles begann, werden Lutherstätten saniert.

Beitrag Teilen

Zurück