Unwettergeschehen im Landkreis Mansfeld-Südharz

Symbolbild Regen
Mansfeld-Südharz | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Im Landkreis Mansfeld-Südharz rückten Einsatzkräfte von 25 Freiwilligen Wehren vom Sonntag, 22. August 2021, 17.30, bis Montag, 23.08.2021 zu insgesamt 84 Einsätzen aus. Schwerpunkt war dabei der Stadt Sangerhausen (Kernstadt).

Die Leitstelle des Landkreises reagierte mit der Aufstockung des Personals von drei auf sechs Disponenten.

Einsatzgründe für die Wehren waren das Auspumpen überfluteter Keller, Treppenhäuser/Flure und überfluteter Straßen. Da die Kanalisation die Wassermengen oft nicht fasste, wurden mehrfach Kanaldeckel aus ihrer Halterung gedrückt.

Ein Feuerwehrkamerad stürzte in Sangerhausen in einen dieser offenen Kanalschächte. Er verletzte sich dabei und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Durch die Wassermengen wurde in Hettstedt die Gerbstedter Straße (Landesstraße 158) durch einen Erdfall in Mitleidenschaft gezogen. Diese ist bis auf Weiteres gesperrt.

Die Einsatzorte der Wehren im Landkreis verteilen sich wie folgt:

  • 59 Einsatzorte in der Kernstadt Sangerhausen

  • 1 Einsatzort in Liedersdorf

  • 2 Einsatzleitstellen in Holdenstedt

  • 10 Einsatzorte in Hettstedt

  • 3 Einsatzorte in Brücken

  • 2 Einsatzorte in Wallhausen

  • 1 Einsatzort in Wickerode

  • 1 Einsatzort in Bennungen

  • 4 Einsatzorte in Lutherstadt Eisleben

  • 1 Einsatzort in Gonna

Im Landkreis Mansfeld-Südharz fielen in den vergangenen 24 Stunden - Sonntag, 22. August 08.00 Uhr bis Montag, 23. August, 08.00 Uhr - nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes überdurchschnittlich hohe Niederschlagsmengen.

So in:

  • Stadt Sangerhausen (Kernstadt) = 75,7 Liter pro Quadratmeter

  • Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land = 65,9 Liter pro Quadratmeter

  • Stadt Hettstedt = 51,6 Liter pro Quadratmeter

  • Gemeinde Südharz = 39,3 Liter pro Quadratmeter

Beitrag Teilen

Zurück