Frühlingswiese 2020 ist abgesagt!

Grafik: Eigenbetrieb Märkte der Lutherstadt Eisleben
Eisleben | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Die 23. Eisleber Frühlingswiese 2020 findet in der Zeit vom 30.04. bis 03.05.2020 nicht statt. Das Coronavirus macht auch vor unserem Landkreis nicht halt und verbreitet sich weiter. Die Entwicklung der Lage bis Ende April 2020 ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen. 

Die Infektionszahlen in Deutschland, Sachsen-Anhalt und auch im Landkreis Mansfeld-Südharz steigen. Unsere Landesregierung hat verbindliche Regelungen in der Dritten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-Cov-2 festgelegt. Diese gelten jedoch nur bis zum 19. April 2020.

Eine verlässliche Prognose, inwieweit die derzeitigen Beschränkungen danach gelockert werden und ob Großveranstaltungen bis Ende April und unter welchen Bedingungen bzw. Sicherheitsvorkehrungen stattfinden könnten, ist bei der aktuellen Lage nicht möglich.

Bei der Frühlingswiese handelt es sich um eine überregionale Veranstaltung, bei der ca. 70.000 Besucher aus Mitteldeutschland erwartet werden. Zeitweise befinden sich ca. 5.000 Besucher gleichzeitig auf dem Gelände. Nach Anwendung der Handlungsempfehlung des Robert-Koch-Institutes „Allgemeine Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ (veröffentlicht am 18.03.2020) steht fest, dass keine geeigneten Maßnahmen getroffen werden können, um das Risiko einer Übertragung einer Infektion auf der Frühlingswiese mit der Gewerbeschau zu verringern. Bei einer Teilnahme von über 1.000 Personen bei Veranstaltungen ist die Möglichkeit der Rückverfolgung von Kontaktpersonen nahezu ausgeschlossen. Auf der Veranstaltung ist es nicht möglich, den erforderlichen Abstand von 1,5 bis 2 Metern zwischen den Teilnehmenden zu gewährleisten.

Deshalb sind wir schweren Herzens zu der Entscheidung gekommen, dass diese Veranstaltung nicht stattfinden kann.

Wir alle haben nur eine Gesundheit und die ist uns wichtig.

Insoweit bitten wir um Verständnis und bleiben Sie gesund.

(Pressemitteilung der Oberbürgermeisterin) 

Beitrag Teilen

Zurück