Corona-Tests im gesamten Landkreis gesichert

Saalekreis | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Aktueller Stand zur Einrichtung von zentralen Abstrich-Entnahme-Stellen im Saalekreis

Den Landkreis erreichen in diesen Tagen vermehrt Anfragen zur Verteilung sogenannter Fieberambulanzen im gesamten Saalekreis. Aus diesem Anlass wollen wir einen aktuellen Überblick darüber geben, wie es zu der Entstehung von Fieberambulanzen kommt und wie die Abstrich-Entnahme darüber hinaus erfolgt.

 

Landrat Hartmut Handschak (parteilos) sowie das Gesundheitsamt sind seit Beginn der Corona-Pandemie fortwährend in Gesprächen mit der Kassenärztlichen Vereinigung, um im gemeinsamen Einvernehmen Abstrichstellen für die Einwohnerinnen und Einwohner im gesamten Landkreis einzurichten.

Landrat Hartmut Handschak: „Mir ist es sehr wichtig, dass für die Menschen im gesamten Landkreis die Möglichkeit angeboten wird, sich bei bestehendem Verdacht auf den Coronavirus testen zu lassen.“

Direkten Einfluss auf die Etablierung von Abstrichstellen hat der Landkreis nicht, einzig und allein die Kassenärztliche Vereinigung (KV) im Zusammenwirken mit ihren Ärzten.

Grundsätzlich gilt für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises:

Sie haben grippeähnliche Symptome à Rufen Sie Ihren Hausarzt an, dieser wird über das weitere Vorgehen entscheiden und Sie ggf. an eine Abstrichstelle verweisen.

Sie haben keine Symptome, hatten aber Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten oder kommen aus einem Risikogebiet à Melden Sie sich beim Gesundheitsamt (Hotline 03461 40-2727).

Im Landkreis Saalekreis gibt es drei zentrale Abstrichstellen. Diese sind nur bei auftretenden Symptomen wie Husten, Fieber bzw. Schnupfen und berechtigtem Verdacht auf eine COVID-19-Infektion aufzusuchen. 

  • Fieberambulanz in Merseburg (reine Abstrichstelle)

Terminvergabe von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 11:00 Uhr, ausschließlich über die Hotline 03461 40-2929

  • Fieberambulanz als Drive-In-Station in Landsberg (reine Abstrichstelle, die ausschließlich mit einem PKW aufzusuchen ist)

Von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr besetzt. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Landsberg
https://www.stadt-landsberg.de/aktuelles/fieberambulanz/

  • Schwerpunktpraxis in Salzatal OT Salzmünde (Abstrichentnahme und Untersuchung des Patienten)

Die Sprechzeiten sind Montag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Gemeinde Salzatal http://www.gemeinde-salzatal.de/de/


Darüber hinaus sichern insbesondere im Raum Querfurt, im Bereich Wettin-Löbejün und Petersberg die dort niedergelassenen Ärzte den Bedarf an  Abstrich-Entnahmen in ihren Praxen.

Steigt dieser Bedarf, gibt es bereits Absprachen zwischen dem Landkreis, der Kassenärztlichen Vereinigung sowie den Ärzten, weitere zentrale Abstrichstellen einzurichten.

Beitrag Teilen

Zurück