Umfangreicher Ausbau der B 180 bei Naumburg beginnt

Naumburg | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Am Montag (03.06.) beginnen nördlich von Naumburg im Burgenlandkreis die Arbeiten zum Ausbau der Bundesstraße (B) 180 zwischen Roßbach und Nissmitz. „Es ist vorgesehen, diesen Abschnitt der vielbefahrenen Straße an das steigende Verkehrsaufkommen anzupassen, damit leistungsfähiger und vor allem sicherer zu machen“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart. Insgesamt würden mehr als 2,5 Millionen Euro in das Vorhaben investiert.

Webel zufolge wird die B 180 zwischen dem Knoten Roßbach bis zur Krümme Nissmitz auf einer Länge von gut einem Kilometer grundhaft ausgebaut und im Zuge dessen begradigt. Dazu wird ein Stück der „alten“ Straße zurückgebaut und westlich verschwenkt komplett neu hergestellt.

Der Abschnitt endet an der bereits im Bau befindlichen Bahnquerung Kleinjena. Die Straße zum Wasserschlösschen wird an den neu hergestellten Streckenabschnitt der B 180 angebunden. Der Damm bleibt aus Gründen des Hochwasserschutzes erhalten und wird mit einer rund 20 Zentimeter starken Erdschicht bedeckt.

Sämtliche Arbeiten werden unter Vollsperrung ausgeführt und sollen Ende September dieses Jahres beendet sein. Gleich anschließend (planmäßig vom 01.10. bis 29.11.) wird die Landesstraße (L) 207 saniert, die während der Bauzeit als Umleitungsstrecke (Naumburg über die Henne bis nach Nissmitz zurück nach Kleinjena) dient.

Auch für die Sanierung der L 207 ist eine Vollsperrung der Straße erforderlich. Der Verkehr wird solange über die B 180, von Naumburg über Kleinjena nach Freyburg, umgeleitet.

Beitrag Teilen

Zurück