Ortsdurchfahrten von Allstedt werden saniert

Symbolbild
Sachsen-Anhalt | Umland
von hallelife.de | Redaktion

Ab nächsten Montag (20.05.) werden in Allstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) die Ortsdurchfahrten im Zuge der Landesstraßen (L) 218 und L 219 saniert. „Bis Mitte Juli werden hier neue Asphaltdecken eingebaut. Dann rollt der Verkehr flüssiger und ruhiger durch den Ort“, erklärte Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Davon profitierten Autofahrer und Anlieger gleichermaßen. „Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 725.000 Euro in das Vorhaben“, ergänzte Webel.

Im Zuge der geplanten Baumaßnahme bekommt auch die freie Strecke der L 218 bis zur Landesgrenze Thüringen eine neue Fahrbahndecke. Gebaut wird auf insgesamt mehr als zweieinhalb Kilometern.

Während in der Ortslage von Allstedt der alte Asphalt zunächst abgefräst und dann neu aufgebaut wird, erhält die L 218 auf freier Strecke eine neue, zusätzliche Deckschicht.

Für die erforderlichen Arbeiten müssen in Allstedt die L 218 vom Ortseingang bis zur Kreuzung L 218/L 219 und die L 219 von der Kreuzung bis zum Ortsausgang voll gesperrt werden. Gleiches gilt für die L 218 in Richtung Mönchpfüffel/Nikolausrieth.

Sowohl für den Anlieger-, als auch den Durchgangsverkehr sind Umleitungen ausgeschildert.

Beitrag Teilen

Zurück