"Hilferuf" - Misshandelte Tiere bald ohne Heim?

Tierhilfe international | Tierwelt
von hallelife.de | Redaktion

Streuner von Alanya ist eine freiwillige und ehrenamtliche Tier-Rettungs-Gruppe in Alanya. Tierfreunde, aus Norwegen, Finnland, Deutschland, Holland u.a. Ländern retten Tiere in Not. Es gibt dort viele missbrauchte, vernachlässigte, verlassene, ausgesetzte und kranke Katzen, Hunde, Pferde und Esel. Diese werden aufgenommen, gepflegt medizinisch versorgt. Dort haben sie endlich ein Heim gefunden, können gesund werden und ein schönes Tierleben führen, auch wenn die Narben in den Seelen sehr lange brauchen um zu heilen, finden sie dort das Vertrauen in die Menschen wieder. Doch dieser sichere Platz ist jetzt in Gefahr, denn bereits morgen können alle auf die Straße gesetzt werden. Hier ist dringend HILFE nötig damit dies nicht passiert. 

Im Moment betreut man vor Ort 3 Esel, 5 Pferde, 40 Hunde und 30 Katzen, zudem kommen fast täglich Notfalltiere, welche kurzzeitig betreut werden hinzu. Das Grundstück, welches der Verein gemietet hat wird langfristig Zeit zu klein, dies merkte man bereits Anfang letzten Jahres und ging auf die Suche nach einem größeren Gelände. Bald war dieses gefunden und es wurde begonnen bedarfsgerecht und vor allem vorausschauend zu bauen, so wie es der Gruppe finanziell möglich war, denn man hatte ja Zeit, dachte man.

Der jetzige Vermieter hat davon erfahren und nun, warum auch immer drängt er seit Monaten auf Eigenbedarf, fordert in den letzten Wochen verstärkt das dieses Gelände sofort geräumt wird. Wenn nicht, dann lässt er es räumen. Verträge und Absprachen sind für ihn nichtig, er benötigt es jetzt selbst! Das Schlimme daran, er kann damit vor Ort durchkommen.

Die Helfer brauchen Hilfe

Der Verein hat nun ein riesiges Problem und wirklich große Angst das Grundstück verlassen müssen, bevor auf dem neuen Gelände alles bereit zum Umzug ist. Dort muss nun alles übers Knie gebrochen werden, um die Ställe und Tieranlagen schnellstmöglich fertigzustellen.

Dies wird für den kleinen Verein zur Überlebensaufgabe.

Viele kranke Tiere, enorme Tierarztkosten, Medikamente, Futterkosten welche weiterlaufen und nun muss zudem noch das neue Domizil, dessen Errichtung bis zum nächsten Jahr nebenbei geplant war, sofort gestemmt werden. Dies ist in so kurzer Zeit finanziell nicht zu schaffen, es ist unmöglich! Das Ende der finanziellen Mittel ist erreicht.

Ohne die Hilfe von Tierfreunden geht es nicht weiter!

Man ist nur noch verzweifelt und hat riesige Angst mit den Tieren auf die Straße gesetzte zu werden, was täglich passieren kann. Einige alte Tiere haben dort ihr Gnadenbrot gefunden, wo sollen sie hin? Hunde und Katzen, viele krank, sie würden unter freien Himmel nicht überleben.

Darum benötigt der kleine Verein jetzt jede Hilfe und Unterstützung die er nur bekommen kann, um alles grob fertigzustellen. Die Tierfreunde welche dort tätig sind, kommen wie bereits genannt, aus vielen europäischen Ländern, auch aus Deutschland. Auch liebe Menschen aus Halle und Mansfeld-Südharz sind vertreten, welche helfen das Leid zu mindern.

Man kann nur gemeinsam etwas bewegen! Helfen, wo andere versagen, denn jedes Leben ist es wert gerettet zu werden.

Darum der Hilferuf quer durch Europa: "BITTE HELFT UNS"

Jeder noch so kleine Betrag hilft dem Ziel näher zu kommen, die Arbeiten abzuschließen, damit man mit allen Tieren umziehen kann. Die Sicherheit und die Zukunft all dieser armen, von Leid geprüften,geschundenen, misshandelten Tiere steht auf dem Spiel. Bitte helft mit, ihnen diese zu geben.

 

So wurde dieses Pferd gefunden, mehr tot als lebendig / So this horse was found, more dead than alive

 Mit viel Liebe wird es gepflegt und kann nun den Rest seiner Tage dort verbringen / With much love it is maintained and can spend the rest of his days there

 

Die folgenden Arbeiten konnten, Dank einiger Spenden, bereits durchgeführt werden:

Hunderäume: Betonböden und Wände
Pferdestall: Betonböden und U-förmiger Stall, dazu gehören 1 Heu-Raum, 1 Deichsel-Raum, 1 Waschraum und 8 Ställe
Kranken-Bucht: Betonböden und Wände
Eingezäunter Spielplatz für die Hunde
Wasserinstallation

Noch dringend erforderliche Arbeiten:

- Hundezwinger Gitter, Umzäunung und Überdachung
- Eisenarbeit
- Pferdestall Eisenarbeiten und Überdachung.
- Stabile Türen
- Elektrizität
- Umzäunung /Türen für die Pferdeboxen
- Strom
- Umzäunung für die Pferdekoppel
- Krankenstation: Eisenarbeiten und Überdachung

 

"Wo sollen wir mit unseren Tieren hin, wenn der Eigentümer ernst macht? Bitte helfen Sie uns! Wir sind dankbar für jede Gabe."

 

 

>> Hier geht es zur Spendenaktion für die Fellnasen

https://www.betterplace.me/help-erhaltung-obdach-fur-misshandelte-tiere  (Zahlungen PayPal)

oder

>> Facebook - Spendenaktion

https://www.facebook.com/donate/281251452543641/685455305228327/ (Zahlungen Kreditkarte)

 

Wer dem Verein direkt helfen möchte, kann diese gern per PayPal (Freund/Familie ohne Abzüge): Paypal: straysofalanyafundraiser@gmail.com tun.

 

 

Sie können den Verein und alle aktuellen Vorgänge auf diesen Seite verfolgen:

https://www.facebook.com/straysofalanya/

https://www.facebook.com/groups/straysofalanya/

https://www.facebook.com/groups/794077447448450/

 

 

Tiere suchen ein Heim

Viele der Hunde und Katzen welche gerettet, gepflegt, aufgepäppelt und dem Tote entrissen wurden, suchen zudem ein neues Heim, ihren Menschen, die Familie mit denen sie bis ans Ende ihrer Tage sicher leben können.

Schaut vorbei, vielleicht verliebt sich ja jemand!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++ BITTE TEILT DIESEN AUFRUF ++++ PLEASE SHARE THIS CALL ++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Alanya Stray Animal is a volunteer and volunteer animal rescue group in Alanya / Turkey. Animal friends, from Norway, Finland, Germany, Holland and others. Countries save animals in need. There are many abused, neglected, abandoned, abandoned and sick cats, dogs, horses and donkeys. These are taken up, maintained medically. There they have finally found a home, can get well and lead a beautiful animal life, even if the scars in the souls take a long time to heal, they will find confidence in the people again. But this safe place is now in danger, because already tomorrow, everyone can be put on the road. HELP is urgently needed so this does not happen.

At the moment, 3 donkeys, 5 horses, 40 dogs and 30 cats are looked after on site. In addition, emergency animals that are cared for on a short-term basis are added almost daily. The property, which the club has rented, will be too small in the long term, as you already noticed at the beginning of last year and went in search of a larger area. Soon this was found and it was begun to build needs-based and above all forward-looking, as the group was financially possible, because one had time, one thought.

The current landlord has learned about it and now, why he is always pushing for months on their own needs, calls in recent weeks increasingly cleared this site immediately. If not, then he lets it go. Contracts and agreements are void for him, he needs it now! The bad part, he can get away with it on the spot.

The helpers need help

The club now has a huge problem and really scared to leave the property before everything is ready to move on the new site. Everything has to be broken over there to complete the stables and animal facilities as soon as possible.

This becomes a survival task for the small club.

Many sick animals, enormous vet costs, medicines, feed costs which continue to run and now also the new domicile, the construction of which was planned by the next year, has to be done immediately. This is financially impossible in such a short time, it is impossible! The end of the financial resources has been reached.

Without the help of animal friends it does not go on!

One is only desperate and has huge fear to be placed on the street with the animals, which can happen every day. Some old animals found their gracious bread there, where should they go? Dogs and cats, many sick, they would not survive under the open sky.

That's why the little club now needs all the help and support he can get only to finish everything roughly. The animal friends who work there come, as already mentioned, from many European countries, also from Germany. Even dear people from Halle and Mansfeld-Südharz are represented, which help to alleviate the suffering.

You can only do something together! Help where others fail, because every life is worth saving.

Therefore the call for help across Europe: PLEASE HELP US

Every little amount helps to get closer to the goal of completing the work so that you can move with all the animals. The safety and the future of all these poor, suffering-tested, tortured, abused animals is at stake. Please help to give them this.

The following works have already been completed thanks to some donations:

Dog Rooms: concrete floors and walls
Horse stable: concrete floors and U-shaped stable, this includes 1 hay room, 1 drawbar room, 1 laundry room and 8 stables
Sick Bay: concrete floors and walls
Fenced playground for the dogs
water installation


Still required work to penetrate:
- Kennel lattice, fencing and canopy
- Ironwork
- Horse stable Iron works and roofing.
- Stable doors
- electricity
- Fencing / doors for the horse boxes
- Electricity
- Fencing for the paddock
- Infirmary: Iron works and roofing

"Where should we go with our animals if the owner is serious? Please help us! We are grateful for every gift."


>> Click here for the donation campaign for the fur noses

https://www.betterplace.me/help-erhaltung-obdach-fur-misshandelte-tiere

 

>> Facebook - Spendenaktion 

https://www.facebook.com/donate/281251452543641/685455305228327/ (Zahlungen Kreditkarte)

 

If you want to help the club directly, you can do so via PayPal (friend / family without deductions): Paypal: straysofalanyafundraiser@gmail.com.


You can follow the club and all current events on this page:

https://www.facebook.com/straysofalanya/

https://www.facebook.com/groups/straysofalanya/

https://www.facebook.com/groups/794077447448450/


Animals are looking for a home

Many of the dogs and cats that were saved, cared for, nursed and torn from the dead

 

Beitrag Teilen

Zurück