24.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sexuelle Ausbeutung | Aktuelles

Seit vielen Jahren setzt sich ECPAT Deutschland – ein Netzwerk zivilgesellschaftlicher Organisationen, das sich für die Beendigung der kommerziellen sexuellen Ausbeutung von Kindern stark macht – mit anderen Partnern und nicht zuletzt der Polizei gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus ein. 

Weiterlesen …

20.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

VERBRAUCHER-INFORMATION | Verbraucher

Experten über selten gelesene und beachtete Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zugegeben, sie sind meist schwer verständlich, viel zu klein gedruckt und deutlich zu lang. Dennoch sind sie wichtig: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). In ihnen definiert ein Unternehmen sämtliche Vertragsbedingungen. Leider werden die meisten AGB bei Vertragsabschluss aber ungelesen akzeptiert. 

Weiterlesen …

18.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Wer durch einen Arbeitsunfall Zähne verliert, die anschließend durch Implantate ersetzt werden müssen, kann auf die gesetzliche Unfallversicherung bauen. Sie muss nach Angaben der Experten für die Kosten des Zahnersatzes sowie für die zahnärztliche Behandlung aufkommen. 

Weiterlesen …

18.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Der Unterschied zwischen einem Finanzbeamten und einem Fußballprofi ist vermutlich nicht nur das Gehalt. Sondern auch die Einstufung einer Meniskusverletzung als Berufskrankheit. Verletzt sich der Beamte am Innenmeniskus, lässt er sich krankschreiben, wird operiert und kehrt an den Schreibtisch zurück.

Weiterlesen …

17.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Dass unkorrekte Äußerungen und Inhalte auf Facebook und Co auch berufliche Konsequenzen haben können, ist eigentlich nichts Neues. Deshalb raten die Experten zu äußerster Vorsicht mit persönlichen Angaben. Und zwar nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Xing. 

Weiterlesen …

20.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Verbraucher

Volksverhetzung und Hass-Kommentare gehören in den sozialen Netzwerken leider zum Alltag. Doch die ARAG Experten warnen: Wer in der Öffentlichkeit böswillig zum Hass gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen aufstachelt, muss mit einer fristlosen Kündigung seines Arbeitsverhältnisses rechnen. 

Weiterlesen …

02.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wohnen | Verbraucher

Mietkauf war in den Siebzigern schon einmal populär und wird jetzt von Maklern und Bauträgern wiederbelebt. Es klingt ja auch so einfach wie verlockend: Der potentielle Käufer bezieht als Mieter die Wohnung oder das Haus und verpflichtet sich dazu, in einer bestimmten Frist die angemieteten vier Wände zu kaufen.

Weiterlesen …

02.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Vorkaufsrecht | Verbraucher

Eigentümerwechsel bei einer Mietwohnung. Ihre Mietwohnung wird verkauft? Keine Panik! Das klingt meist schlimmer als es ist. Wechselt eine Mietwohnung den Eigentümer, bleibt der Mietvertrag in der Regel unangetastet. Auch mit einer Kündigung ist nicht ohne weiteres zu rechnen, denn der Verkauf der Wohnung ist für sich alleine kein Kündigungsgrund.

Weiterlesen …

01.02.2017 von hallelife.de | Redaktion

Tipps für Eltern | Vermischtes

Derzeit bekommen alle Schüler Zeugnisse; die einen etwas früher, die anderen etwas später, je nach Bundesland. Je nachdem, wie die Zwischenzeugnisse ausfallen, bedeutet das für immer mehr Kinder und Jugendliche neben dem normalen Unterricht in der Schule auch Nachhilfestunden – in kommerziellen Nachhilfeinstituten oder bei Privatlehrern.

Weiterlesen …

30.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Experteninterview | Verbraucher

Was Mieter zu ihrem Keller wissen sollten.  Experte Tobias Klingelhöfer über Rechte und Pflichten bei der Kellernutzung.

Weiterlesen …

25.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Aktuelle Urteile | Verbraucher

Auf folgende neuen, richtungsweisende Urteile zu den Themen: Kiffen auf Kosten der Kasse? - Haftung für Heimkosten auch bei Erbausschlagung - Keine Haftung von Tierheim für Verletzungen - möchten wir heute aufmerksam machen.

Weiterlesen …

19.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Über das Erbitten von Almosen | Verbraucher

Von der harmlosen Frage nach einem Euro bis zum Mitleid erregenden Erflehen von Almosen – in Deutschlands Innenstädten kommen immer mehr Bettler auf die Passanten zu. Aber inwieweit ist das Betteln hierzulande überhaupt erlaubt? Was beinhaltet das legale Erbitten von Almosen und was ist unangebrachte Belästigung. Rechts-Experten geben Auskunft.

Weiterlesen …

18.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteil | Verbraucher

Führt ein Tätowierer seine Arbeit mangelhaft aus, muss sich der Kunde nicht auf eine Nachbesserung und schon gar nicht auf eine Laserbehandlung mit anschließender Neutätowierung durch denselben Tätowierer einlassen. Unter Umständen steht dem Kunden sogar ein Schmerzensgeld zu.

Weiterlesen …

18.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Hinweis | Verbraucher

Oft verstecken sich in scheinbar vegetarischen Lebensmitteln tierische Bestandteile. Zum Beispiel wird zur Klärung von Säften oft Gelatine oder Fischblase verwendet. Auch Brötchen sind nicht immer für Vegetarier oder Veganer geeignet, denn in Backwaren wird oft L-Cystein verwendet.

Weiterlesen …

16.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteil ALG II | Verbraucher

Wer mit einer zweckgebundenen Sterbegeldversicherung für die eigene Bestattung spart, kann nach Angaben der ARAG Experten darauf vertrauen, dass dieses Geld nicht angerechnet wird, wenn staatliche Hilfen wegen einer zu geringe Rente in Anspruch genommen werden müssen.

Weiterlesen …

16.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Wohnen | Verbraucher

Besteht für einen Mieter ein berechtigtes Interesse daran, einen Teil seiner Wohnung unterzuvermieten, so muss der Vermieter der Untermiete grundsätzlich zustimmen. Laut ARAG Experten darf der Vermieter allerdings unter den Voraussetzungen des § 553 Abs. 2 BGB einen Untermietzuschlag verlangen, wenn er an eine dritte Person untervermietet.

Weiterlesen …

07.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Fitnessstudios | Verbraucher

Experten zu Vertrags- und Kündigungsbedingungen in Fitnessstudios

Zu den klassischen guten Vorsätzen für das Frühjahr gehört die Absicht, sich in einem Fitnessstudio anzumelden, um den Winterspeck loszuwerden und regelmäßig Sport zu treiben.

Weiterlesen …

28.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Jahreswechsel | Verbraucher

Böllerverbote 2016/2017 - Der sichere Umgang mit Feuerwerkskörpern - Böller sind Spielwaren - Fristlose Kündigung wegen Böllern

Weiterlesen …

27.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Verbrauchertipps | Verbraucher

Wer den Jahreswechsel ruhig und beschaulich verbringen möchte, sollte besser Urlaub auf einer einsamen Insel machen. Zum Neuen Jahr hat die Tradition nämlich Vorrang vor nächtlicher Ruhe.

Weiterlesen …

14.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Regelungen | Verbraucher

Im gesetzlichen Sinne gehören weder Heiligabend noch Silvester zu den gesetzlichen Feiertagen. Daher müssen Arbeitnehmer, die an diesen beiden Tagen frei haben wollen, Urlaub einreichen.

Weiterlesen …

14.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Wann darf das Jobcenter zu viel gezahltes Arbeitslosengeld zurückfordern?

Ein Jobcenter darf ohne Bescheid zu viel gezahltes Arbeitslosengeld II nur dann zurückfordern, wenn keine Vertrauensschutzgesichtspunkte entgegenstehen.

Weiterlesen …

13.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Pflegestärkungsgesetz | Verbraucher

Experten geben wichtige Tipps zum Pflegestärkungsgesetz II.

Ab dem 1. Januar 2017 gilt in der Pflegeversicherung ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff. Menschen, die einen Erstantrag auf Pflegeleistungen stellen wollen, sollten sich deshalb gut überlegen, ob sie das in den letzten Tagen und Wochen des Jahres noch nach dem alten System tun oder erst 2017 nach dem neuen, so ARAG Experten.

Weiterlesen …

08.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

ARAG-Tipps | Verbraucher

Experten zitieren Urteile zu einem wachsenden Problem –  Mobbing Teil 1

 

Weiterlesen …

07.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Verhalten bei Wildwechsel | Verbraucher

Auf Deutschlands Straßen kommt es jährlich zu rund 230.000 Wildunfällen mit Personen- und Sachschäden. Eine Vielzahl dieser Unfälle passieren im Herbst, wenn die Tage oft neblig beginnen und die Abenddämmerung früh einsetzt; aber auch wenn die Tiere ihre Brunftzeit haben oder sich aktiv auf den kargen Winter vorbereiten. Dabei sind die meisten Unfälle mit wild lebenden Tieren nicht unvermeidbar.

Weiterlesen …

14.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

ARAG-Tipps | Verbraucher

Siri ist Hackers Liebling! - Vorsicht bei Sturm - Girocard – verschiedene Bezahlsysteme auf einer Karte

Weiterlesen …

13.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Überblick | Verbraucher

Derzeit beginnt für zehntausende junger Menschen ein neuer Lebensabschnitt: der Start in das Berufsleben. Während Studenten in der Regel bis zum 25. Lebensjahr bei der Krankenkasse der Eltern mitversichert sind, haben Azubis jetzt ein eigenes Einkommen und müssen sich deshalb auch selbst versichern.

Weiterlesen …

05.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Verbraucher

ARAG Experten informieren Steuerzahler, dass sie verpflichtet sind, ihre Einkommensteuererklärung in elektronischer Form beim Finanzamt abzugeben. Bedenken gegen diese Art der Datenübertragung lässt das Finanzamt nicht gelten.

Weiterlesen …

05.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Recht | Verbraucher

Spätsommer ist Erntezeit! Die stolzen Besitzer von Obstbäumen haben jetzt die Arbeit, können aber auch im wahrsten Sinne des Wortes die Früchte ihrer Mühen ernten. Um das Schicksal von Fallobst kümmert sich das BGB (§ 911).

Weiterlesen …

05.09.2016 von hallelife.de | Redaktion

Verkehr | Verbraucher

Es ist Spätsommer – die Erntezeit ist in vollem Gange! Oft unterschätzen Auto- oder Motorradfahrer die Dimensionen von Mähdreschern und Traktoren – mit bösen Folgen. Wo geerntet wird, ist daher besondere Vorsicht angesagt.

Weiterlesen …

26.08.2016 von hallelife.de | Redaktion

Lohn | Arbeitswelt

Experten weisen Arbeitnehmer darauf hin, dass sie grundsätzlich ein Recht darauf haben, pünktlich ihren Lohn ausgezahlt zu bekommen. Zahlt der Chef zu spät, haben Arbeitnehmer theoretisch ab dem ersten Tag, den das Gehalt auf sich warten lässt, die Möglichkeit, Verzugszinsen von fünf Prozent geltend zu machen.

Weiterlesen …