Wasserballer mit zwei Niederlagen zum Jahresausklang

Wasserball - Foto Finsch
SV Halle | Sport - Wasserball
von hallelife.de | Redaktion

Am vergangenen Samstagnachmittag stand für die Hallenser das schwere Auswärtsspiel bei der SGW Brandenburg auf dem Programm. Trotz einer kurzzeitigen Führung gelang, vor allem im Abschluss, viel zu wenig, so dass sich die Wasserballer des SV Halle am Ende mit 6:19 geschlagen geben mussten (1:4, 1:3, 2:8, 2:4). Vor allem am Anfang des dritten Viertels verloren die Hallenser den Faden und gerieten schnell und zu hoch in Rückstand. Viele Ausschlüsse erschwerten das Spiel des SV und das Team um Coach Marco Lösche fand nicht mehr in die Partie zurück.

Für den SV Halle spielten: Fritz Felker, Hermann Klöpper, Peter Gaudig, Laurin Krause (2), Moritz Bielke (1), Lennart Staudte, Otto Schneider, Paul Brode (1), Edwin Justus Brode, Tim Reppe, Torsten Weniger, Pacôme Tissier (2).

Das letzte Heimspiel des Kalenderjahres am letzten Sonntag sollte mit einem Sieg gegen Zwickau beendet werden. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen und das Team um Trainer Marco Lösche stand defensiv gut. Allerdings zeigten sich erneut große Schwächen im Abschluss der Saalestädter und zahlreiche 100%ige Torchancen wurden liegen gelassen. Ein sehenswertes Tor von Niklas Ufer (2. Viertel) brachte die Hallenser wieder auf ein Tor heran. Doch danach verwandelte Zwickau oft eiskalt und zog gegen Ende des Spiels davon. Somit mussten sich die Wasserballer vom SVH auch im letzten Heimspiel 2018 mit 11:15 (3:3, 2:3, 4:4, 2:5) geschlagen geben. Dennoch herrscht große Vorfreude auf die nächsten Spiele und auf das erste Heimspiel im neuen Jahr (26.01.2019 Derby gegen Magdeburg).

Für den SV Halle spielten: Fritz Felker, Hermann Klöpper (1), Peter Gaudig (2), Laurin Krause, Moritz Bielke (1), Otto Schneider, Christian Beck (2), Paul Brode (3), Edwin Justus Brode, Till Ritzmann, Niklas Ufer (1), Pacôme Tissier (1), Torsten Weniger.

 

Fritz Felker/Thomas Gohrke

Beitrag Teilen

Zurück