Vom BVB Dortmund an die Saale - Wildcats verpflichten Emilia Galinska

News | Sport - Wildcats
von hallelife.de | Redaktion

Der SV UNION Halle-Neustadt kann den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Mit Emilia Galinska wechselt eine erfahrene Bundesligaspielerin an die Saale. Die polnische Nationalspielerin konnte in den letzten zwei Jahren Erfahrungen in der 1. Bundesliga sammeln und hat im Probetraining einen überzeugenden Eindruck hinterlassen. „Emilia ist eine sehr athletische Spielerin, die sehr hohes Tempo gehen kann und unser schnelles Spiel bereichern wird“, so der sportliche Leiter der Wildcats, Jan-Henning Himborn.

Zuletzt war die 1,75 Meter große Rückraumspielerin beim BVB Dortmund und davor bei der Neckarsulmer Sport-Union unter Vertrag. Bevor die 27-Jährige nach Deutschland wechselte, spielte sie mehrere Jahre in der polnischen 1. Liga bei Vistal Gdynia. In dieser Zeit holte sie dreimal in Folge den polnischen Pokal. Nicht nur mit ihrem Verein war die in Lukow geborene Polin erfolgreich. Mit über 90 Länderspielen für die Jugendnationalmannschaft und 13 Spielen für die A-Nationalmannschaft hat sie auch auf internationalem Parkett bereits Erfahrung sammeln können. In Dortmund musste sich Emilia Galinska starker Konkurrenz aussetzen. Insgesamt erzielte sie in der laufenden Bundesligasaison 16 Toren für die gelb-schwarzen. „Die Mannschaft und der Verein hat bei meinem Probetraining einen sehr sympathischen und professionellen Eindruck gemacht. Für mich ist es eine Herausforderung bei einem Aufsteiger zu spielen und da will ich eine entscheidende Rolle spielen und mich zu einer Führungsspielerin entwickeln“, so Emilia Galinska.

„Wir freuen uns, dass wir kurz nach unserem feststehenden Aufstieg in die 1. Bundesliga diesen Transfer tätigen konnten. Aktuell laufen die Planung und Gespräche für die 1. Bundesliga mit potenziellen Spielerinnen auf Hochtouren“, so Pressesprecher Marcel Gohlke. Das nächste und auch letzte Spiel der Saison bestreiten die Hallenserinnen am Samstag den 26.05.2018 um 18:00 Uhr in der ERDGAS Sportarena. Zu Gast ist dann der Tabellendritten aus Ketsch.

Beitrag Teilen

Zurück