Das erste FIFA Ultimate QuaranTeam Turnier

Onlinewelt | Sport - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Aufgrund des Coronavirus rollt der Ball nicht mehr in den europäischen Fußballligen. Eine tolle Ablenkung von der aktuellen Situation war daher das erste FIFA Ultimate Quaran-Team Turnier. Bei dem FIFA-Turnier spielten 128 Teams gegeneinander, um den Sieger in FIFA 20 zu ermitteln.

Das FIFA-Event war gespickt mit Highlights und wir wollen einen Blick zurückwerfen und euch gleichzeitig wissen lassen wer sich am Ende durchgesetzt hat. Das Turnier selbst wurde dabei von Leyton Orient ins Leben gerufen. Der britische League Two Verein hatte die Idee für das Online-Turnier, nachdem die englischen Fußballligen aufgrund von Covid-19 unterbrochen wurden.

Was das Turnier auch für Sportfans noch interessanter machte, war nicht nur die Tatsache, dass man damit Geld für die strauchelnden Vereine sammelte, sondern auch dass jedes Team von einem Spieler des jeweiligen Teams gesteuert wurde.

Zu den Mannschaften, die an dem Turnier teilnahmen  gehörten unter anderen Manchester City und West Ham United. Es waren aber nicht nur englische Proficlubs, die an dem FIFA Ultimate Quaran-Team Turnier teilgenommen haben. Hinzu kamen auch Vereine der Serie A, der Eredevisie und La Liga.

Unter den Profifussballern, die ihren Club beim Online-Turnier an der Konsole vertraten, gehörtem Andros Townsend, Neal Maupay und Todd Cantwell. Wer auf FIFA-Turniere wie das Ultimate Quaran-Team wetten will, der sollte sich den Sportwetten Vergleich bei BettingTop10 DE anschauen. Denn dort findet man den besten Sportwettenanbieter für Esports. Und weil es noch eine Weile dauern wird, bis die europäischen Profivereine wieder gegeneinander antreten, sollte man sich mit den Alternativen im Esport vertraut machen.

Wolverhampton gewinnt den Pokal

Von den 128 Teams die in sieben Runden den Gewinner unter sich ausspielten, waren es am Ende die Wolverhampton Wanderers, die den Pokal mit nach Hause nehmen durften. Nach zwölf spannenden Minuten gewann Wolverhampton im Finale gegen den FC Groningen mit 2:1.

Beide Mannschaften hatten sich zuvor erfolgreich durch das Turnier gekämpft und sorgten dann im Finale für einen krönenden Abschluss des ersten FIFA Ultimate Quaran-Team Turniers. Am Ende war es aber nicht nur der Sieger des Turniers der jubeln durfte.

Denn die gesammelten Spenden für die englischen Vereine aus den unteren Ligen werden dafür sorgen, dass Traditionsclubs in England eine Chance haben die aktuelle Krise zu überstehen.

Deshalb würden wir uns durchaus freuen, wenn wir in der Zukunft mehr Turniere dieser Art geboten bekommen. Denn hierbei gibt es eigentlich nur Gewinner.

Beitrag Teilen

Zurück