Bundesliga und Nationalmannschaft – wer überträgt die Spiele?

Saison 2021/22 | Sport - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Zur neuen Fußball-Saison bleibt vieles beim Alten – dennoch müssen sich Fans auch auf einige Veränderungen bei den Übertragungen der wichtigsten Fußball-Spiele einstellen. Betroffen davon ist in erster Linie der Sonntag bei den Spielen im deutschen Oberhaus. Aber auch die frei empfangbaren Spiele haben ihren Sender gewechselt, nachdem ein alter Bekannter zurückgekehrt ist. Keine Veränderungen gab es hingegen bei den Rechten an den Spielen der deutschen Nationalmannschaft.

Veränderungen am Sonntag

Seit vielen Jahren ist der Pay-TV-Sender Sky nun schon die Heimat der Live-Spiele der Fußball-Bundesliga. Nachdem vor vier Jahren das Kartellamt beschlossen hat, dass eine Konzentrierung auf einen Anbieter nicht mehr zulässig ist, musste sich der Sender allerdings einige der Rechte abgeben. Zur neuen Saison setzt sich dieser Trend nun weiter fort. Sky darf zwar weiterhin alle Einzelspiele am Samstag inklusive des Topspiels um 18:30 Uhr zeigen. Die Partien am Sonntag überträgt jetzt allerdings der Streaming-Anbieter DAZN. Dieser hatte sich schon vor drei Jahren die Rechte am Freitagsspiel gesichert und kurbelt seine Expansion mit den neuen Rechten weiter an. Exklusiv bei Sky bleibt die beliebte Konferenz am Samstagnachmittag. Hier verpassen Fans auch 2021/22 kein Tor und können mit ihrem Wettanbieter spannende Tipps abgeben. Zum Auftakt der Hin- und Rückrunde kehrt Sat1 auf die Bühne der Bundesliga zurück. Der Sender darf die Spiele am Freitagabend zusätzlich zu DAZN mit einer Live-Übertragung begleiten.

 

Sportschau greift bei Online-Rechten zu

In Zeiten, in denen die Verbreitung über das Internet eine steigende Bedeutung einnimmt, fragen sich viele Zuschauer, wer die Highlights der Spiele über die digitalen Kanäle verwerten darf. Bisher teilten sich der Springer-Konzern und DAZN diese Rechte auf. Zur neuen Saison greift die Sportschau in diese Sparte ein. Zusammenfassungen aller Spiele werden künftig ab Montag, 0 Uhr unter anderem über den YouTube-Kanal des Senders zu sehen sein. Auch die Audio-Rechte liegen in Zukunft bei dem öffentlich-rechtlichen Anbieter. Wer also die Spiele im Radio verfolgen will, ist hier an der richtigen Adresse. BILD wird ebenfalls weiterhin seine Highlight-Clips über die Plattform präsentieren. Der Sender Sport1 darf wie gehabt Zusammenfassungen im Fernsehen am Sonntag-Vormittag ausstrahlen, bevor es mit dem Doppelpass weitergeht.

 

Zweite Liga fast ausnahmslos bei Sky

Durch die Präsenz einiger großer Namen steigt auch die 2. Bundesliga im Interesse vieler Fans. Sky wird dabei weiterhin die Anlaufstelle für alle Fans sein. Der Sender überträgt alle Spiele live und in der Konferenz. Erfreuliche Nachrichten gibt es für all diejenigen, die kein Abo beim Pay-TV-Sender abgeschlossen haben. Das neu eingeführte Topspiel am Samstagabend um 20:30 Uhr wird zusätzlich auf Sport1 übertragen. Veränderungen gibt es bei den Zusammenfassungen im Unterhaus. Hier sicherte sich erneut die Sportschau die Rechte an der Zweitverwertung, sodass Highlights am Freitag, Samstag und Sonntag in der Sendung laufen werden.

 

Keine Änderungen bei der Nationalmannschaft

Auf keine großen Veränderungen müssen sich Fans der Nationalmannschaft einstellen. RTL wird weiterhin alle Spiele der deutschen Mannschaft auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar begleiten. Die entsprechenden Rechte hatte sich der Sender bereits im Vorfeld der EM-Qualifikation 2016 gesichert und seitdem verlängert. Die Entscheidung über die Qualifikation fällt am 14. November.

 

Beitrag Teilen

Zurück