Benefiz-Spiel bringt über 2100 € für Ambulantes Kinder- und Jugendhospiz Halle

Spielbericht | Sport - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Im letzten Heimspiel des Jahres gab es für die USV Halle Rhinos einen hart erkämpften 78:67 Erfolg gegen die Mannschaft von ASV Moabit Berlin. Noch erfreulicher als der fünfte Saisonsieg der Nashörner war der Erlös von über 2100 € aus diesem Benefiz-Spiel für das Ambulante Kinder und Jugendhospiz Halle.

Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Christmas-Charity-Game waren nahezu perfekt. USV-Trainer Philipp Streblow hatte vor der Begegnung personell gesehen die Qual der Wahl und auch die Robert-Koch-Sporthalle war bestens gefüllt.
 
Nervöser Start
 
Beide Mannschaften starteten sehr nervös in die Partie. Besonders die Nashörner leisteten sich viele einfache Ballverluste in den ersten zehn Minuten. Glücklicherweise nutzten die Gäste vom ASV Moabit Berlin diese Einladungen nicht und somit ging das erste Viertel mit 17:13 an die Nashörner.
 
Viel Kampf und wenig Punkte
 
Auch im zweiten Viertel suchten beide Mannschaften weiter ihren Rhythmus im Angriff. Die Rhinos sowie Moabit Berlin verteidigten sehr aggressiv und erzwangen somit immer wieder Fehler oder schwierige Abschlüsse. Somit waren erfolgreiche Aktionen in dieser Phase eher die Ausnahme.  Zur Halbzeit lag der USV weiter knapp mit 31:29 in Führung.
 
Entscheidung fällt erst kurz vor Spielende
 
Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich im dritten Viertel wirklich absetzen (52:49, 30.). Im letzten Spielabschnitt gingen dann zum ersten Mal auch die Gäste in Führung und zogen bis auf fünf Punkte davon (56:61, 35.). Doch ein gutaufgelegter Ralf Maleska sorgte durch zwei erfolgreiche Distanzwürfe für die Wende. In den letzten fünf Minuten legte der USV einen 22:6 Lauf hin und holte sich somit den wichtigen fünften Sieg in der laufenden Saison. Die Rhinos stehen vor dem letzten Spieltag der Hinrunde mit einer Bilanz von fünf Siegen und fünf Niederlagen auf dem siebten Platz der Tabelle.
 
Benefiz-Aktion bringt über 2100 € für Ambulantes Kinder und Jugendhospiz Halle
 
Nach dem Spiel fand die Auslosung der großen Tombola statt. Eine Vielzahl von Preisen wurde dabei erfolgreich an die Zuschauer gebracht. Am Ende des Tages kam eine tolle Spendensumme von 2100 € für den guten Zweck zusammen. Das Geld geht komplett an das Kinder- und Jugendhospiz Halle. Das Team von Rhinos4help sowie das des AKJH möchten sich bei allen Zuschauern, Unterstützern und Spendern dafür recht herzlich bedanken. Ein extra Dankeschön geht auch an die Spedition Firma Contex aus Bernburg, welche pro Zuschauer 2 € in den Spendentopf bezahlte und somit einen großen Anteil an der tollen Spendensumme hatte.
 
Danksagung an die Unterstützer
 
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Nationalspieler Andreas Obst, Saalesparkasse, Spalding, Easy-Credit Basketball-Bundesliga, Relaxdays, ING-Bank, Boulderkombinat Halle, PIECES ART, Jumppark Halle, BWA, Kickz, GISA SV Halle Lions, ALBA Berlin, FC Bayern München, Sputnik, Bergzoo Halle, USV Halle Handball, Shoes4Hoops, Molton, 2K Deutschland, basketballdirekt, Maya mare sowie bei allen Helfern im Hintergrund.
 
Nächstes Heimspiel im Januar 2019 – Derby gegen USC Magdeburg
 
Wir wünschen allen USV Halle Rhinos-Fans ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr und würden uns freuen, euch zum ersten Heimspiel der Rückrunde am 18. Januar gegen den USC Magdeburg begrüßen zu dürfen.
Für den USV spielten: Herrmann 19, Maleska 14, Kornow 12, Zapf 9, Dölle, G. 8, Dölle, R. 5, Benndorf 3, Groth 2, Rommeley 2, Simon 2, Zawatzki 2, Portius
Beitrag Teilen

Zurück