Rhinos wollen sich mit Heimsieg aus der Saison verabschieden

Foto: Andreas Weise
Vorbericht | Sport - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Die USV Halle Rhinos empfangen am Samstag zum letzten Saisonspiel den starken Aufsteiger aus Rostock. Mit einem Heimerfolg könnten die Nashörner noch den dritten Platz in der zweiten Basketball-Regionalliga Ost erklimmen. Sprungball ist 19 Uhr in der Robert-Koch-Sporthalle.

Den Klassenerhalt haben die Rhinos bereits seit einiger Zeit unter Dach und Fach gebracht; jetzt schielt man im USV-Lager vor dem letzten Spieltag noch auf den dritten Platz in der Tabelle. Dazu ist ein Heimsieg gegen die junge Mannschaft aus Rostock nötig, zeitgleich muss der aktuelle Tabellendritte Empor Berlin gegen den Tabellenzweiten Tiergarten Berlin verlieren.
 
Rhinos erwarten starken Gegner von der Ostsee
 
Die anstehende Aufgabe gegen Rostock schätzen Team und Trainer alles andere als leicht ein. Im Hinspiel behielt man nur knapp die Oberhand und auch in der Tabelle stehen die Nordlichter als Aufsteiger nach einer bemerkenswerten Spielzeit auf dem sechsten Platz. Somit dürfen die Fans wohl mit einer spannenden Begegnung zum Saisonende rechnen. Hoffnung auf einen Heimsieg der Rhinos macht die starke Vorstellung am letzten Samstag, als man dank eines starken vierten Viertels beim Angstgegner Südwest Berlin mit 80:76 gewinnen konnte. Zudem würde sich das Team noch einmal über lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen, bevor es ab Montag in die lange Sommerpause geht.
 
Damen werden in der Halbzeitpause geehrt
 
Während der Halbzeitpause wird unsere erste Damenmannschaft geehrt. Die Damen konnten dieses Jahr etwas überraschend die Landesmeisterschaft vor dem USC Magdeburg und dem SC Osterwieck sichern. Das Team von USV-Trainer Felix Zapf kassierte während der ganzen Saison nur eine Niederlage in der Oberliga.
Beitrag Teilen

Zurück