Saale Bulls vorsorglich in Quarantäne

Saale Bulls | Sport - Saalebulls
von Saale Bulls

Heute Morgen wurden die Saale Bulls durch die Leiterin des Fachbereichs Gesundheit, Amtsärztin Dr. med. C. Gröger, über die sofortige Quarantäne der gesamten Mannschaft informiert.

Ursache für die präventive Maßnahme sind mehrere bestätigten Infektionen im Kader des Herforder EV, gegen den man am 9. März antrat.

Die Chronologie der Ereignisse stellt sich wie folgt dar:

Am Montag, den 08.03.2021, wurde routinemäßig das Team Herforder Ice Dragons getestet, allesamt mit negativen Ergebnissen.

Am Spieltag, den 09.03.2021 wurden planmäßig die Saale Bulls getestet, ebenfalls ohne auffällige Ergebnisse.

Beim erneuten Test in Herford am Donnerstag, den 11.03.21, wurde dort zunächst ein Spieler positiv auf das Corona Virus getestet. Dies wurde durch einen PCR Test verifiziert.

Daraufhin erfolgten am Freitag, den 12.03.2021, sofortige Spielabsagen durch DEB. Aufgrund dessen wurde bei den Saale Bulls außerplanmäßig unverzüglich das gesamte Team getestet- sämtliche Personen mit negativem Ergebnis.

Vor der Abfahrt nach Krefeld, am Sonntag, den 14.03.2021, wurde der obligatorische Corona Test bei den Saale Bulls durchgeführt. Erneut waren alle Ergebnisse negativ.

Während unseres Auswärtsspiels in Krefeld wurde das Management der Saale Bulls durch das Gesundheitsamt informiert, dass die gesamte Mannschaft am Montagmorgen einen PCR Test durchführen lassen muss. Wie man im Rahmen des Gesprächs erfuhr, wurde am Samstag (13.03.2021) die komplette Herforder Mannschaft abermals getestet. Im Ergebnis wurden dabei acht positive Fälle diagnostiziert (in Summe somit 9 Infizierte), darunter auch ein Nachweis der britischen Mutation. Die Ansteckung erfolgte wahrscheinlich während der Busfahrt oder in der Kabine.

Am gestrigen Montag erfolgten die PCR Tests.

Alle bisher vorliegenden Ergebnisse der Saale Bulls (16.03.2021, 11.00 Uhr) sind erfreulicherweise negativ! Sämtliche Spieler und Teamangehörige sind symptomfrei.

Mit sofortiger Wirkung wurde jedoch dem gesamten Kader häusliche Quarantäne auferlegt. Aufgrund der Inkubationszeit ist die angeordnete Dauer (bis 23.03.2021), nach Angabe des Gesundheitsamtes, alternativlos. Die Mehrzahl der Fälle sei erst. am 7. bzw.8. Tag nach Kontakt positiv.

Das gesamte Team wurde über mögliche COVID 19 Symptome sowie die erhöhten Übertragungsrisiken erneut informiert, außerdem wird eine häusliche Absonderung forciert. Weiterhin erfolgt eine engmaschige Gesundheitsüberwachung (u.a. zweimal täglich Messen der Körpertemperatur).

Dadurch bedingt fallen folgende Spiele der Saale Bulls gegen die Hannover Indians (Heute), Erfurt (19.03.2021), Herford (21.03.2021, wurde bereits vorab abgesagt durch die Infektionen beim Gegner) sowie Rostock (23.03.2021) aus.

Ob die Partien neu angesetzt werden können, ist momentan fraglich aufgrund der Termindichte. 

Beitrag Teilen

Zurück