Heim-Punktspiel: Saale Bulls vs. Herner EV am Sonntag im Eisdom

Archivbild
Vorbericht | Sport - Saalebulls
von hallelife.de | Redaktion

DAS IST WIE FAHRRAD FAHREN - DAS VERLERNT MAN NICHT …

... eine Lebensweisheit, die man wohl eins zu eins auf die aktuelle Situation der Saale Bulls übertragen kann. Denn obwohl die Torschuss-Statistik der letzten beiden Partien eindeutig für die Hallenser sprach, musste man sich sowohl den Piranhas Rostock als auch den EXA IceFighters Leipzig letztlich geschlagen geben. Das „Toreschießen“ verlernt? Mitnichten!

Um erfolgreich zu agieren, muss jeder Spieler den Kopf frei bekommen, geduldig sein, sich auf seine eigenen und die Stärken des Teams besinnen. Wir sind davon überzeugt, dass in der Mannschaft viel Qualität steckt, doch wir stehen am Anfang einer Saison, alles muss sich finden und manchmal braucht das eben mehr Zeit als erwartet.

Entscheidend für den Spielverlauf wird morgen Abend sein, dass die Mannschaft von Trainer Herbert Hohenberger Mittel und Wege findet, den Puck im gegnerischen Kasten zu platzieren, und das möglichst nicht erst nach unzähligen Anläufen. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird gegen den aktuell Tabellenzweiten, ist dabei jedem klar. Dennoch muss es unser Ziel sein, nicht nur gute Chancen herauszuarbeiten, sondern – im Zusammenspiel aller – diese auch in Zählbares umzuwandeln.

Es scheint, als fehle den Spielern lediglich das kleine Erfolgserlebnis zum richtigen Zeitpunkt, denn erfahrungs-gemäß läuft es nach dem ersten Treffer immer besser. Und was für den Verlauf eines Spieles gilt, kann man auch auf den gesamten Saisonverlauf übertragen: wenn man erstmal einen Lauf hat, dann fährt man auch die entscheidenden Punkte ein. Diesen Lauf haben wir aktuell noch nicht, aber es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass man in der gerade erst gestarteten Saison genau diesen Lauf über kurz oder lang haben wird.

Und: Wie die Mannschaft sollten auch die Fans darauf vertrauen, dass die Erfolge kommen werden.

(Saale Bulls)

Beitrag Teilen

Zurück