Bulls gehen auf Falkenjagd! - Saale Bulls vs. EC Harzer Falken

Vorbericht | Sport - Saalebulls
von Saale Bulls

Was war das für ein furioser Einstand von Chris Francis am Donnerstag in Tilburg: Zwei Tore erzielt, zwei Treffer vorbereitet, im Shootout einen Penalty verwandelt. Am Ende belohnten sich die Jungs von Trainer Dave Rich mit einem Punkt bei den extrem heimstarken Trappers und haben gezeigt, dass sie dem Meister Paroli bieten können.

Nun gilt es, diese Leistung zu konservieren und dauerhaft abzurufen, auch wenn es gegen die vermeintlichen „Leichtgewichte“ der Liga geht. Und genau auf ein solches Team treffen die Bulls heute Abend ab 18:15 Uhr im Sparkassen-Eisdom. Denn mit den Harzer Falken reist nicht nur der Vorletzte der Tabelle an die Saale, sondern auch die mit Abstand offensivschwächste Mannschaft der Liga. Lediglich 49 Treffer konnten die Falken bislang erzielen, selbst das Schlusslicht Berlin hat elf Mal mehr treffen können.

Was auf dem Papier nach einer leichten Aufgabe klingt, birgt jedoch jede Menge Gefahren. So kämpfen die Jungs  vom Wurmberg in jedem Spiel verbissen um Punkte. Drei ihrer letzten fünf Partien dauerten sogar länger als 60 Minuten, auch das erste Duell gegen unsere Bulls wurde im Harz Ende September erst im Penaltyschießen zu unseren Gunsten entschieden.

Zu Saisonbeginn noch unglücklich auf den Kontingent-stellen besetzt, haben die Falken nachgebessert und scheinen mit Brandon Morley nun den langgesuchten Scorer gefunden zu haben. Sieben Zähler (drei Tore, vier Vorlagen) in ebenso vielen Spielen seit seiner Ankunft zeigen auf, dass die Bulls-Defensive heute besonders auf den Kanadier Acht geben sollte.

Dennoch: mit derselben engagierten, konzentrierten sowie defensiv als auch offensiv starken Leistung wie am Donnerstag in Tilburg, sollte es eine machbare Aufgabe für die Gastgeber werden.

Das Punktspiel wird präsentiert von

Beitrag Teilen

Zurück