Aaron Herzog erlitt Kreuzbandriss

Kadernews | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC muss voraussichtlich bis zum Saisonende 2021/22 auf Aaron Herzog verzichten. Der 23-jährige Mittelfeldspieler zog sich beim Auswärtsspiel in Mannheim einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und muss sich somit einer Operation unterziehen.

„Es tut uns unsagbar leid für Aaron, der sich vom ersten Tag an in Halle sichtbar wohlfühlte und sofort zu einem eminent wichtigen Spieler und Taktgeber avancierte. Wir lassen dem Jungen alle erdenkliche Unterstützung in der harten Zeit bis zur Rückkehr auf den Rasen zukommen. Ich habe schon viel erlebt im Fußball, aber diese Fülle an schweren Verletzungen innerhalb kürzester Zeit in einer Mannschaft ist wohl unerreicht“, erklärt Sportdirektor Ralf Minge.

Mit Aaron Herzog, Jan Löhmannsröben, Tom Zimmerschied, Sören Reddemann, Jannes Vollert und Toni Lindenhahn fehlen aktuell sechs Spieler nach Operationen auf unbestimmte Zeit. Darüber hinaus waren zuletzt auch Louis Samson, Justin Eilers und Fabian Menig nicht einsatzfähig. Aaron Herzog absolvierte bis zu seiner Verletzung am Sonnabend alle neun Meisterschaftsspiele der laufenden Saison und erzielte das erste HFC-Tor 2021/22.

Beitrag Teilen

Zurück