HFC stimmt MSV-Antrag zu

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Deutsche Fußball-Bund hat die für Sonntag, 18. Oktober 2020, angesetzte Begegnung des 5.Spieltages der 3. Liga zwischen dem MSV Duisburg und dem Halleschen FC abgesagt. Das hat der Spielleiter in Anbracht der besonderen Umstände bei den Zebras auch in Rücksprache mit dem Halleschen FC entschieden.

„Unser Dank geht in dieser komplizierten Situation an den DFB, vor allem aber auch an den Halleschen FC, der diese Entscheidung mitträgt. Alle Beteiligten haben in dieser schwer zu überblickenden Lage viel, viel Fingerspitzengefühl bewiesen“, zollte MSV-Sportdirektor Ivo Grlic den Beteiligten Lob und führt fort: „Stand heute haben wir nur zwölf gesunde Profis. Dazu kommt mit Gian-Luca Reck unser U19-Torwart, der auch gemeldet ist. In diese Zahl rein gerechnet ist zudem ein Spieler, der nach seiner Quarantäne erst am Sonntag erstmals wieder seine Wohnung verlassen darf. Umso mehr freuen wir uns über den Respekt aus Halle und auch beim DFB uns gegenüber in dieser alles andere als schönen Lage. Das ist Fairplay pur!“, so der Duisburger Verantwortliche.

Der Hallesche FC tritt die Reise nach Duisburg somit nicht an, einen neuen Termin zur Austragung der Partie gibt es noch nicht. Die HFC-Mannschaft bereitet sich nunmehr am Wochenende auf das bereits am Mittwoch, 21. Oktober 2020, um 19 Uhr stattfindende Heimspiel gegen den SV Meppen vor. Der Online-Vorverkauf für diese Begegnung ist gestartet.

Beitrag Teilen

Zurück