HFC reicht Lizenzunterlagen für die 2. Bundesliga, 3.Liga und Regionalliga ein

Hallescher FC | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC hat fristgerecht die Lizenzunterlagen für die Drittliga-Saison 2020/21 beim Deutschen Fußball-Bund eingereicht. Formell wurde zudem der Antrag auf die Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Bundesliga bei der Deutschen Fußball-Liga und an der Regionalliga ebenfalls beim DFB mit den dazu notwendigen Unterlagen gestellt.  Demnach plant der Hallesche FC die Spielzeit 2020/21 in der 3. Liga mit einem Gesamtetat des Vereins von etwa 7,7 Millionen Euro (2. Liga 15,5 Mio. €). Die Lizenzunterlagen wurden vom Vorstand zusammengetragen und vom Verwaltungsrat bestätigt.

„Wirtschaftlich und organisatorisch haben wir unsere Hausaufgaben gemacht, die Planungen wurden frühzeitig auf den Weg gebracht. Nun geht es darum, dass wir auch sportlich wieder in Tritt kommen und schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern. Die wirtschaftliche Entwicklung des Gesamtvereins ist weiterhin positiv. Wir konnten unseren Etat im Vergleich zum Vorjahr nochmals anheben, um uns in allen Bereichen zu verbessern. Dazu gehört ein höheres Budget für den Nachwuchs und die Zertifizierung als DFB-Nachwuchsleistungszentrum, aber auch für die Marketing- und Vertriebsabteilung. Der Etat für den Spielbetrieb liegt ebenso leicht über den Werten dieser Saison“, sagte HFC-Präsident Jens Rauschenbach.

Beitrag Teilen

Zurück