Martin Ludwig löst Vertrag beim HFC auf

Kadernews | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Der Hallesche FC und Martin Ludwig haben den bis 30. Juni 2020 datierten Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 20-Jährige möchte sein Hauptaugenmerk fortan auf die berufliche Ausbildung legen und lässt den Profifußball deshalb ruhen.

„Martin ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, das Vertragsverhältnis zu beenden. Es spricht für die Selbstreflektion des jungen Mannes, nach Rückkehr in unser Team wäre es zweifellos schwer geworden angesichts des Konkurrenzkampfes in der Offensive. Wir haben allergrößten Respekt vor seiner mutigen und konsequenten Entscheidung“, erklärt HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp.

Seit 2014 trug Martin Ludwig das Trikot des Halleschen FC, durchlief das Nachwuchszentrum und schaffte den Sprung in den Profikader. In der 3. Liga kam der Stürmer auf 20 Einsätze in drei Spielzeiten. „Ich will mir nicht in die eigene Tasche lügen. Auf Dauer wäre es für mich riskant, nur auf Fußball zu setzen in der Hoffnung, mir eine Existenz mit Perspektive aufzubauen. Natürlich werde ich den Sport nicht komplett an den Nagel hängen, dazu liebe ich ihn zu sehr. Aber Priorität hat künftig eine fundierte berufliche Ausbildung, ich muss und will an die Zukunft denken“, fasst Martin Ludwig den schweren Schritt zusammen. „Natürlich drücke ich dem HFC und meinem Team die Daumen für die neue Saison, bedanke mich für fünf tolle Jahre und werde so oft es geht im Stadion sein“, führt der 20-Jährige fort.

Beitrag Teilen

Zurück