Stellungnahme vom HFC-FANKURVENRAT zur aktuellen Situation des HFC

HFC-FANKURVENRAT | Sport - HFC
von hallelife.de | Redaktion

Die HFC-Fanclubs sind erschüttert über die aktuelle Entwicklung in der Führungsebene des Halleschen FC!

Sportlich stehen wir mit einem tollen Team und Verantwortlichen äußerst gut da. Am Samstag steigt das TOPSPIEL gegen den Karlsruher SC, doch das sportliche rückt leider wieder einmal in den Hintergrund! Hatte man nach der finanziellen Schieflage am Anfang des Jahres noch gedacht dass man jetzt auf dem richtigen Weg ist, hat man mal wieder die Rechnung ohne den Oberbürgermeister der Stadt Halle gemacht!

Wieder einmal mischt sich Herr Dr. Wiegand in seiner Gutsherrenart in die Belange des Vereins ein. Einem Verein der, keine Abteilung der Stadt Halle ist, sondern ein eingetragener Verein auf Basis von stolzen Mitgliedern! Uns ist deutschlandweit kein zweites Beispiel bekannt, bei dem sich ein OB vorder- wie hintergründig dermaßen in die zentralen Belange eines eigenständigen Fußballvereins einmischt und für seine Zwecke missbraucht. Wir wollen und können nicht über die Stasivergangenheit urteilen. Das müssen die Betroffenen tun. Jedoch ist seit Jahren diese Vergangenheit unseres amtierenden HFC-Präsidenten bekannt. Jetzt, wo Herr Schädlich bei dem Oberbürgermeister in Ungnade gefallen ist, erscheint pünktlich, kurz vor der Wahl auf der MV, ein Beitrag mit neuen Details zu Herr Schädlich’s Stasivergangenheit. Wieso kommt dieser Bericht so kurz vor der geplanten HFC-Mitgliederversammlung? Ist hier ein gezielter, medialer Angriff erfolgt?Welche Rolle spielt hierbei eigentlich der MDR als öffentlich- rechtlicher Sender? Hat diese gezielte Aktion noch wirklich was mit einem öffentlichen-rechtlichen Auftrag zu tun oder ist man das Werkzeug einzelner Akteure? Das alles sind Fragen, die wir uns stellen! Für uns ergibt sich im Gesamtbild eine gezielte Aktion gegen den Präsidenten des HFC, um ihn abzusägen und den Weg frei zu machen für einen „FC Wiegand“!

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass wir ein Mitgliederverein sind! Das heißt konkret: Bei uns entscheidet nicht der Oberbürgermeister oder Sponsoren, wer den Halleschen FC zu führen hat, sondern die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung!

Wir als HFC-FANKURVENRAT werden es nicht zulassen, dass wir zum Spielball des Herrn Wiegand werden! Eine Fremdbestimmung unseres geliebten Vereins, die quasi an der Mitgliederschaft vorbei erfolgt, ist nicht zu akzeptieren! Auch müssen wir an dieser Stelle die Unabhängigkeit der beiden anderen Vorständler in Person von Herrn Rauschenbach und Herrn Fox hinterfragen, ob sie doch nur Marionetten des Oberbürgermeister sind. Zum Schluss bleibt festzustellen, dass Herr Wiegand das Gesamtwohl des Vereins wie schon bei der Absetzung des FP-Leiters S. Kluge, trotz seiner ausgezeichneten Leistung, vollkommen egal ist. Es wurde seit der Finanzlücke mit allen zusammen an einer positiven Ausrichtung gebastelt, welche Herr Wiegand nun torpediert! Wir sind entsetzt und können nur alle HFC-Fans aufrufen Mitglied im Verein zu werden, um den Machenschaften des OB nicht untätig zuzuschauen! Allen HFC-Mitglieder können wir nur sagen kämpft für einen unabhängigen Verein!

WIR ALLE SIND DER VEREIN!

HFC-FANKURVENRAT
im Namen der HFC-Fanclubs

(Quelle: HFC-FANKURVENRAT)

Beitrag Teilen

Zurück