Zwei Haftbefehle durch Bundespolizei vollstreckt

BPOLI MD | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Bitterfeld, Dessau-Roßlau, Raßnitz (ots) - In den heutigen Morgenstunden des 18. September 2019, gegen 02:45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten auf dem Bahnhof Bitterfeld einen 24-jährigen Mann. Bei der Überprüfung seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellten die eingesetzten Beamten fest, dass gegen den jungen Mann zwei Haftbefehle vorlagen. 

Wegen Kennzeichenmissbrauchs wurde er im Februar 2017 vom Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen zu einer Strafe von 600 Euro oder 40 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Zudem erging wegen Nötigung und Sachbeschädigung im Januar 2018 ebenfalls vom Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen eine Strafe von 900 Euro oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen. Da sich der 24-Jährige in beiden Fällen seiner Strafe nicht stellte, bzw. diese beglich, ergingen gegen ihn die Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau. Der 24-Jährige konnte die Summe von 1500 Euro nicht bezahlen. Er wurde deshalb durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt nach Raßnitz gebracht und wird dort die nächsten 100 Tage seine Strafe absitzen müssen.

Beitrag Teilen

Zurück