Zeugenaufruf „Enkeltrick“

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Naumburg, Bad Kösen | Polizei/Feuerwehr

Am 22.1.16 erhielt eine 91 Jahre alte Frau einen Anruf von einer Person, die sich als ihr Neffe ausgab. Der Gesprächspartner gab an, in Leipzig zu sein und fragte nach Geld für einen Autokauf. Nachdem die Geschädigte die Geldzusage machte, wollte der Neffe zum Kaffee vorbeikommen und Kuchen mitbringen. 

Zeugenaufruf „Enkeltrick“

Dieses Treffen sagte er dann telefonisch aus zeitlichen Gründen ab und teilte mit, dass sein Kollege namens „Schröder“ vorbeikäme, um das Geld abzuholen. Auf Aufforderung begab sich die Seniorin vor das Wohnhaus in der August-Bebel-Straße und händigte einen Betrag von mehreren tausend Euro dem geschickten „Kollegen“ aus. Der Mann verließ den Tatort zu Fuß in Richtung Käthe-Kruse-Straße. Die Kontaktperson war ca. 60-65 Jahre alt, etwa 165-170 cm groß und von korpulenter Gestalt. Er trug einen hellen Anorak, darunter eine braune Lederweste, eine Schildmütze und sprach mit hiesigem Dialekt. 

Hinweise erbittet das Revierkommissariat Naumburg telefonisch unter 03445/2450. 

Beitrag Teilen

Zurück