Verkehrsunfall mit fünf Verletzten auf der A 14

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Samstag gegen 22.25 Uhr ereignete sich auf der BAB14 in Richtung Magdeburg ein Verkehrsunfall im Bereich Halle (Saale) Reideburg. Ein PKW Skoda kollidierte aus bisher ungeklärter Ursache mit der Mittelleitplanke. Die Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden PKW Opel.

Beide Fahrzeuge kamen dann nach rechts ab, kollidierten mit der dortigen Schutzplanke und durchfuhren den Straßengraben. Der Opel kam dann zum Stehen, der Skoda wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Die Fahrerin (39) wurde schwerverletzt und der 10Jährige Beifahrer leicht. Im Opel wurde der Fahrer schwer und zwei Insassen leichtverletzt.

Eine Vollsperrung der BAB 14 in Richtung Magdeburg bis 23.55 Uhr war notwendig. Es waren drei Rettungs- und ein Notarztwagen sowie mehrere Freiwillige Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen und 54 Einsatzkräften vor Ort.

Beitrag Teilen

Zurück