Verkehrsunfall auf der A 9

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Autobahn 9 – Verkehrsunfall am 19.08.2019 um 23:20 Uhr - Nach den aktuell vorliegenden Informationen ist bekannt, dass der Fahrer eines Lkw auf der A9 in Richtung Berlin fuhr. Am Beginn der Baustelle kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine Betongleitwand. Dabei wurde der Tank des Lkw beschädigt, Dieselkraftstoff lief aus. Anschließend geriet der Lkw in Brand.

Der Fahrer und seine Insassin konnten sich aus dem Führerhaus befreien. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, es besteht der Verdacht, dass der Fahrer während der Fahrt eingeschlafen (Sekundenschlaf) ist. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt nach einer ersten Schätzung ca. 90.000,- Euro.

Im Zuge der Löscharbeiten kamen Kameraden der Feuerwehren aus Lützen, Bothfeld, Großkorbetha, Bad Dürrenberg zum Einsatz. Hierzu musste die Autobahn 9 in beide Fahrtrichtungen bis ca. 01:00 Uhr voll gesperrt werden. Die Sperrung der Richtungsfahrbahn Berlin ist noch eingerichtet (Stand 07:15 Uhr), wie lange diese noch andauern wird, kann momentan nicht abgeschätzt werden.

Beitrag Teilen

Zurück