Verkehrsunfall auf der A 38

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Auf der Autobahn 38 ereignete sich am 16.09.2021 gegen 21:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines Kleintransporters Mercedes in Richtung Göttingen fuhr. Nahe der Stadt Allstedt fuhr er auf einen Kleintransporter Ford mit Anhänger auf. Daraufhin verlor der Ford seine komplette Ladung (Elektrogeräte).

Zwei Insassen des Ford wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Sangerhausen gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf ca. 20.000,- Euro beziffert. Beide Fahrzeuge und der Anhänger wurden durch einen Hilfsdienst geborgen.

Die Richtungsfahrbahn Göttingen musste im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme sowie Reinigungsarbeiten bis ca. 01:45 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde daraufhin an der Anschlussstelle Allstedt von der Autobahn abgeleitet. Derzeit (Stand 10:00 Uhr) ist der rechte Fahrstreifen gesperrt. Hier finden Reinigungsarbeiten statt.

Zum Einsatz vor Ort kamen drei Rettungswagen und 19 Kameraden der Feuerwehr aus Allstedt.

Beitrag Teilen

Zurück