Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf der A 38

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Samstag gegen 13:05 Uhr fuhr die Fahrerin eines PKW vom Parkplatz „Querfurter Platte“ wieder auf die Autobahn. Beim Wechsel vom Beschleunigungs- auf den Fahrstreifen kam es zum Unfall mit einem dort fahrenden PKW. Der vom Parkplatz kommende PKW schleuderte gegen die Schutzplanke. Die Fahrerin (48) und ihr 45-jähriger Beifahrer werden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. An beiden PKW und der Schutzplanke entstand Sachschaden, der auf über 11.000 Euro geschätzt wird. Zur Unfallaufnahme und Bergung war die Richtungsfahrbahn zwischen den Anschlussstellen Querfurt und Schafstädt bis ca. 14:30 Uhr gesperrt.

 

Zur gleichen Zeit, gegen 13:05 Uhr, ereignete sich weiter westlich zwischen den Anschlussstellen Berga und Roßla, ebenfalls ein Unfall zwischen einem Bus mit Anhänger und einem PKW. Die Fahrer (28) und Beifahrerin (21) des PKW erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus behandelt. Zum Unfallhergang wurden von den Beteiligten verschiedene Versionen geschildert. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf. Die entstandenen Sachschäden an den Fahrzeugen werden auf ca. 17.000 Euro geschätzt.

Beitrag Teilen

Zurück