Unfälle und Kontrollen auf den Autobahnen

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Auf der Autobahn 14n nahe der Stadt Wettin-Löbejün  ereignete sich am 14.12.2021 gegen 06:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines Pkw Seat im linken Fahrstreifen fuhr. In Höhe der Anschlussstelle Löbejün kollidierte er mit einem vor ihm hochgeschleuderten Benzinkanister. Am Seat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Auf der Autobahn 38, nahe Wallhausen ereignete sich am 14.12.2021 gegen 03:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw Suzuki erkannte ein auf der Autobahn liegendes Reifenteil zu spät. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte er nicht rechtzeitig ausweichen und fuhr über die Karkasse. Am Suzuki entstand Sachschaden.

 

Autobahnen 9 und 38 – Kontrollen des gewerblichen Personen- und Güterverkehr

Auf der Autobahn 38 nahe der Stadt Allstedt wurde am 13.12.2021, im Zeitraum von 06:30 Uhr bis 13:00 Uhr, eine Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehr durchgeführt. Dabei wurden acht Fahrzeuge kontrolliert, wovon sechs beanstandet werden mussten. Es wurden insgesamt 12 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und die Vorschriften des Fahrpersonalgesetzes festgestellt und geahndet.

Zeitgleich wurde gestern nahe der Autobahn 9 bei Weißenfels ein stationärer Kontrollort eingerichtet. Hier wurden in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen des Zolls insgesamt elf Fahrzeuge kontrolliert. Sechs Fahrzeuge mussten beanstandet werden. Einem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, da sein Lkw überladen war.

Beitrag Teilen

Zurück