Tatverdächtiger zu Sexualdelikt in Untersuchungshaft

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Nebra | Polizei/Feuerwehr

Am Mittwoch konnte ein Mann im Rahmen der Ermittlungen zu einem Sexualdelikt in Nebra festgenommen werden. Der Mann wurde heute dem Haftrichter vorgeführt, dieser erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 39-Jährigen wegen des Verdachtes der Vergewaltigung.

Tatverdächtiger zu Sexualdelikt in Untersuchungshaft

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten DNA-Spuren am Tatort und bei der Frau gefunden werden. Nach Auswertung der gesicherten Spuren und umfangreicher Ermittlungen der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd erhärtete sich der Verdacht gegen den 39-jährigen Asylbewerber, der bereits am 19.03.2016 festgenommen worden war.

Wie bereits in der Pressemitteilung vom 20.03.2016 dargestellt wurde, zeigte die 23-jährige Frau an, dass sie am Samstag, dem 19.03.2016, gegen 8 Uhr in der Gartenstraße unterwegs war und unvermittelt von hinten einen Schlag gegen den Kopf erhalten hatte. Sie wurde dabei verletzt.

Der 39-Jährige verging sich anschließend an der Frau und verließ den Ort. Familienangehörige der Frau hatten die Polizei verständigt.

Beitrag Teilen

Zurück