Tätlicher Angriff auf Polizisten

Halle-Süd | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Kurz nach Mitternacht, 00.20 Uhr, kam es an einer Tankstelle am Südstadtring zu Pöbeleinen durch eine Personengruppe. Nachdem Polizisten vor Ort kamen, erteilten die Beamten Platzverweise, welche die jungen Männer der Gruppe jedoch nicht befolgten. Zur Durchsetzung der Platzverweisung, musste Zwang angewendet werden.

Ein 15-jähriger Hallenser (fast ein Promille) widersetzte sich durch Tritte. Nachdem sich weitere Personen aus dieser Gruppe mit dem 15-Jährigen solidarisierten, haben  auch diese versucht, alle polizeilichen Maßnahmen zu torpedieren. Ein 18-jähriger (mehr als 1,3 Promille) Hallenser zerschlug eine Bierflasche und lief damit auf Polizisten zu. Es musste Pfefferspray eingesetzt werden. Der Heranwachsende flüchtete, konnte jedoch letztendlich daran gehindert werden. Während der Flucht versuchte der 18-Jährige die Polizisten mit einer Glasflasche zu bewerfen, was misslang. Bei der Fesselung des Mannes kam ein 17-jähriger Hallenser hinzu und schlug einen Beamten mit der Faust. Verletzt wurde der Kollege nicht. Gegen den 17-Jährigen wurde Pfefferspray eingesetzt. Der 15-Jährige ist an seine Erziehungsberechtigten übergeben worden. Der 18-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Der 17-Jährige wurde nach allen notwendigen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dazu sind aufgenommen.

Beitrag Teilen

Zurück