Schwer verletzt nach Unfall auf A14 - Lkw-Fahrer fährt in Stauende

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

A14 | Polizei/Feuerwehr

Heute Morgen ereignete sich auf der BAB 14, unmittelbar hinter der Anschlussstelle Halle-Tornau, in Richtung Dresden, ein Verkehrsunfall am Stauende.

Schwer verletzt nach Unfall auf A14 - Lkw-Fahrer fährt in Stauende

Nach ersten Erkenntnissen übersah der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges, gegen 08:20 Uhr, das Stauende und fuhr auf einen slowenischen Sattelzug auf. Dabei wurde der Fahrer des rumänischen Sattelzuges schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr geborgen werden.

Der Fahrer des slowenischen Sattelzuges erlitt leichte Verletzungen.

Die Fahrtrichtung Dresden ist zur Unfallaufnahme voll gesperrt. 

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Halle-Trotha, über die U 26, von der Autobahn abgeleitet. Wie lange die Vollsperrung andauern wird kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

Beitrag Teilen

Zurück