Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Meldungen | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Verkehrsunfälle in Arnstedt und Uftrungen - Portemonnaie in Aseleben entwendet - Fahrzeug trotz Fahrverbot in Möllendorf geführt - Toilettenhäuschen in Hettstedt beschädigt - Schlüssel in Sangerhausen entwendet

 

Schlüssel in Sangerhausen entwendet

Eine 33-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses schloss die Hauseingangstür auf und ließ versehentlich den Schlüssel im Schloss stecken. Als sie das Fehlen des Schlüssels bemerkte, konnte sie ihn nicht mehr auffinden. Ein unbekannter Täter zog den Schlüssel aus dem Schloss und entwendete diesen. Die Eigentümerin hatte noch mehrere Schlüssel an dem Schlüsselbund und erstattete Anzeige.

 

Toilettenhäuschen in Hettstedt beschädigt

Am 09.01.2020 gegen 19:30 Uhr befanden sich zwei unbekannte Täter in der Puschkinstraße nahe einem aufgestellten Dixi-Häuschen. Die unbekannten Täter bestückten das Häuschen mit noch unbekanntem Sprengmittel/ Böllern, sodass es kurz darauf einen lauten Knall gab und das Toilettenhäuschen zerstört war.

 

Fahrzeug trotz Fahrverbot in Möllendorf geführt

Am 09.01.2020 gegen 23:22 Uhr wurde eine Streifenbesatzung auf ein Fahrzeug aufmerksam und kontrollierte den Fahrzeugführer. Der 34-jährige Fahrer eines Smart war nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

 

Portemonnaie in Aseleben entwendet

Unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Fahrertür, eines im Aprikosenweg abgeparkten Fahrzeuges, ein und entwendeten eine Geldbörse, welche sich im Innenraum befand.

 

Verkehr

Uftrungen / L 236 / 09.01.2020  19:15 Uhr

Der 67-jährige Fahrzeugführer eines Opels befuhr die L 236 aus Richtung Rottleberode kommend in Richtung Berga. Ein 40-jähriger Fahrzeugführer eines Seats befuhr die Straße "Am Bahnhof" aus Richtung Uftrungen kommend und beabsichtigte an der Einmündung der L 236 nach rechts in Richtung Rottleberode abzubiegen. Beim Abbiegen kollidierte der Seatfahrer mit dem vorfahrtberechtigten Opelfahrer. Beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 8000,-€.

 

Arnstedt / K2331 / 09.01.2020  20:55 Uhr

Eine 29-jährige Fahrzeugführerin eines Renaults befuhr die Straße zwischen Arnstedt und Wiederstedt, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem PKW. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1000,-€. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

 

Beitrag Teilen

Zurück