Polizeirevier Halle (Saale)

Verkehrsunfall

In der Europachaussee verunfallte gestern früh gegen 07:45 Uhr ein 36-jähriger Mann mit seinem Daimlerchrysler. Auf Höhe der Einmündung Camillo-Irmscher-Straße war das Auto ins Rutschen gekommen, drehte sich und stieß gegen eine Leitplanke. Es entstanden Sachschäden.

 

Verkehrsunfall 

Am Rannischen Platz stießen gestern Nachmittag eine Straßenbahn und ein Toyota zusammen. Die Bahn kam vom Steinweg und wollte in Richtung Beesener Straße fahren. Das Auto kam aus der Willy-Brandt-Straße und wollte in die Wörmlitzer Straße. Der Fahrer des PKW (66 Jahre) hatte die Vorfahrt der Tram nicht beachtet, so dass es zu dem Unfall kam. Der Fahrer der Straßenbahn leitete noch eine Gefahrenbremsung ein. Zwei Insassen der Bahn, ein 18-jähriger Mann  sowie eine 67-jährige Frau, kamen zu Fall und verletzten sich leicht. Die gestürzte Frau wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann benötigte keine ärztliche Hilfe. Gegen den Autofahrer wurde Anzeige wegen einer fahrlässigen Körperverletzung erstattet.

 

Tätlichkeit in einer Straßenbahn

Zu einer Tätlichkeit in einer Straßenbahn kam es heute früh gegen  02:00 Uhr im Bereich der Mansfelder Straße. Dort hatte sich ein 17-Jähriger aufgrund von Alkoholkonsums erbrechen müssen. Als sich eine 23-Jährige darüber lustig machte, kam es zunächst zu einem verbalen Streit und zu Beleidigungen zwischen mehreren Personen. Man schubste sich in der Bahn. Dann wurde die Straßenbahn verlassen und setzte die Tätlichkeiten auf der Straße fort. Hier schlug der 17-Jährige einen  25-Jährigen gegen die Stirn. In der Folge schlug die 23-Jährige auf den 17-Jährigen ein. Nachdem die Polizei vor Ort eingetroffen war, wurden die Personalien der Beteiligten festgestellt und Anzeigen erstattet.

 

Meldungen | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Unfall auf der Europachaussee - Verkehrsunfall am Rannischen Platz - Tätlichkeit in einer Straßenbahn

 

Beitrag Teilen

Zurück