Polizei konnte Tatverdächtigen ergreifen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Weißenfels | Polizei/Feuerwehr

Bei den Ermittlungen zu der gestrigen Straftatenhäufung in Weißenfels (siehe Pressemitteilung vom 13.11.2014) konnte die Polizei noch Donnerstagfrüh einen Tatverdächtigen im Bereich der Gleisanlagen am Weißenfelser Bahnhof feststellen. Im Rahmen der unverzüglich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen bekam die Polizei einen Zeugenhinweis zu einem Mann, der am Bahnhof Fahrgäste belästigte und auf den auch die Täterbeschreibung zu einigen der Einbrüche passte.

Polizei konnte Tatverdächtigen ergreifen

Der zunächst Unbekannte versuchte sich dem Zugriff der Polizei durch Flucht zu entziehen, konnte schließlich aber verfolgt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem 37-jährigen Mann aus Zeitz fanden die Beamten Diebesgut von fünf Pkw- Einbrüchen. Nach Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen und der Vernehmung wurde der Beschuldigte Donnerstagnachmittag aus dem polizeilichen Gewahrsam wieder entlassen. Allerdings wird weiterhin intensiv ermittelt, inwieweit ihm weitere Straftaten nachgewiesen werden können.

Jedoch sind damit die Pkw- Einbrüche in Weißenfels noch nicht beendet. Auch Freitagfrüh wurden vier Fahrzeuge mit eingeschlagener Scheibe angezeigt. Die Tatorte lagen in der Beuditzstraße mit zwei angegriffenen Fahrzeugen, der Moritz- Hill- Straße und in der Beuditz- Vorstadt. Gestohlen wurden vorwiegend Werkzeuge aber auch ein Rucksack sowie eine Jacke. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. 

Beitrag Teilen

Zurück