Polizei: Evakuierung nach Bombenfund

Polizei Halle | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Nach dem Fund einer 2 ½ Zentner schweren amerikanischen Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg in der Nähe des Hauptbahnhofes in Halle (Saale) wurde ein Evakuierungsradius von ca. 800 Metern festgelegt. Betroffen sind die B91 / B6 Richtung Süden bis etwa Thüringer Straße, Teile der Turmstraße, Willi-Brandt-Straße einschließlich Pr.-F.-Hoffmann-Straße sowie Franckestraße, Riebeckplatz, B6 bis ca. Halberstädter Straße. Weiterhin die Delitzscher Straße bis ca. Höhe Plößnitzer Straße.

Die Evakuierung von betroffenen Ämtern, Institutionen us.w. läuft bereits, ebenso für betroffene Anwohner. Es erfolgen Lautsprecherdurchsagen. Als Anlaufstelle für betroffene Bewohner ist die Turnhalle in der Roßbachstraße vorgesehen.

Nach Abschluß der Evakuierungsmaßnahmen soll die Entschärfung der der Bombe beginnen, ein zeitlicher Termin steht noch nicht fest.

Beitrag Teilen

Zurück