Öffentlichkeitsfahndung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

PRV Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr

Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt momentan gegen eine unbekannte männliche Person wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Öffentlichkeitsfahndung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Am 27.04.2017 fuhren ein 11-jähriger Junge und dessen Schwester im Alter von 9 Jahren mit der Straßenbahn nach Hause. Hier wurden die Kinder in der Nähe der Haltestelle „Markt“ von dem Unbekannten mit den Worten „Wollt Ihr Beruhigung probieren?“ angesprochen. Hiervon fühlten sich die Geschwister so verunsichert, dass sie die Bahn verließen und sich zu Fuß nach Hause begaben, wo sie das Geschehen ihren Eltern berichteten.

Der Gesuchte wurde durch die Kinder wie folgt beschrieben: ca. 25 – 40 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, ovale Gesichtsform, kurze gekräuselte Haare, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, trug weiße Kopfhörer.

Die Videoüberwachung der Straßenbahn wurde gesichert. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Beitrag Teilen

Zurück