Öffentlichkeitsfahndung wegen Räuberischer Erpressung

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Öffentlichkeitsfahndung | Polizei/Feuerwehr

Nachdem am 14.10.2016 gegen 20:00 Uhr einem 27-Jährigen seine Geldbörse entwendet wurde, sucht die Polizei nun mit Hilfe eines Phantombildes nach einem bislang unbekannten Täter der Räuberischen Erpressung. Dieser sprach den Geschädigten gemeinsam mit einem weiteren unbekannten Täter auf einem Gehweg der Albert-Einstein-Straße an.

Öffentlichkeitsfahndung wegen Räuberischer Erpressung

Da der 27-Jährige nicht reagierte, hielten ihn Beide an der Schulter fest und forderten die Herausgabe von Bargeld. Da sich der Geschädigte weigerte, drohte der Gesuchte ihn abzustechen. Aus Angst gab der Geschädigte seine Geldbörse schließlich heraus.

Mit Hilfe der Aussage des Opfers konnte ein Phantombild von einem der Täter erstellt werden. Das Amtsgericht Halle (Saale) hat einen Beschluss zur Veröffentlichung des Bildes erlassen. Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen ca. 180 - 185 cm großen Mann im Alter von ca. 18 - 20 Jahren mit sehr dünner Gestalt und einem knochigen Gesicht.

Der zweite unbekannte Täter soll ca. 175 cm groß und ebenfalls ca. 18 20 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine schlanke Gestalt und dunkle Haare.

Die Polizei bittet nun um Ihre Mithilfe! Wer erkennt den Gesuchten und kann Angaben zu dessen Identität und/ oder Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Telefonnummer (0345) 224 2000 entgegen.

Beitrag Teilen

Zurück