Meldungen des Polizeireviers Bundesautobahnen Weißenfels

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Spezialisierte Verkehrsüberwachung | Polizei/Feuerwehr

Verkehrsunfall auf der A9 im Bereich Günthersdorf - abgefahrene Reifen und Geschwindigkeitsverstoß auf der A 38 - Fahren ohne Fahrerlaubnis auf der A9 im Bereich Osterfeld - LKW Kontrollen auf dem Parkplatz Querfurter Platte

Meldungen des Polizeireviers Bundesautobahnen Weißenfels

BAB 9 - Verkehrsunfall

Der Fahrer eines PKW Audi fuhr am 29.03.2017, um 08:30 Uhr, in Richtung München. Nahe der Ortslage Günthersdorf wechselte er vom linken in den mittleren Fahrstreifen. Dabei beachtete er einen LKW Ford Transit nicht, es kam zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden.

BAB 38 – abgefahrene Reifen & Geschwindigkeitsverstoß

Der Fahrer eines PKW VW mit Anhänger wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er am 28.03.2017, gegen 23:00 Uhr, nahe der Stadt Lützen mit einer überhöhten Geschwindigkeit fuhr. Dabei wurde festgestellt, dass die Reifen des Anhängers nicht die erforderliche Profiltiefe aufwiesen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der Geschwindigkeitsverstoß wurde mit einem Bußgeld von 80,- Euro und einem Punkt geahndet. Bezüglich des Fahrens mit mangelhaften Reifen erwartet den Fahrer ein Bußgeld von 90,- Euro und einem Punkt.

BAB 9 – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle nahe Osterfeld wurde am 28.03.2017, gegen 21:00 Uhr, bekannt, dass der Fahrer eines LKW Fiat mit Anhänger, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis in Richtung München fuhr. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

BAB 38 – LKW Kontrollen

Am heutigen Tag, im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 11:30 Uhr, wurde gemeinsam mit Kollegen des Bundesamtes für Güterverkehrs (BAG) auf dem Parkplatz Querfurter Platte eine Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durchgeführt. Dabei wurden acht Fahrzeuge kontrolliert, wovon sechs beanstandet wurden. Mangelhafte Ladungssicherungen, Geschwindigkeitsverstöße, Nichteinhaltung des Mindestabstandes und Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht wurden festgestellt und geahndet. Drei Fahrern musste die Weiterfahrt untersagt werden.

Beitrag Teilen

Zurück