Meldungen aus dem Burgenlandkreis

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

PR Weißenfels | Polizei/Feuerwehr

Einbruch in Feuerwehrdepot

Kleinjena – Getränke sowie ein Rettungsmesser wurden am Montag, vermutlich gegen zwei Uhr früh, aus dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Kleinjena gestohlen. Der oder die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in den Aufenthaltsraum ein. Kurz nach zwei Uhr bemerkte ein Zeugen auf einem nahegelegenen Radweg eine Person mit einem Fahrrad, auf dem sich ein Bierkasten befand. Der gleiche Zeuge hatte anschließend den Einbruch entdeckt und die Polizei informiert. Der Schaden insgesamt wird auf rund hundertdreißig Euro geschätzt.

Meldungen aus dem Burgenlandkreis

Autoräder gestohlen

Weißenfels, OT Langendorf – Vermutlich am Wochenende wurden auf dem Freigelände eines Autohauses in der Weißenfelser Straße von einem Opel Zafira vier komplette Räder gestohlen. Der oder die Täter hatten das Fahrzeug auf vermutlich von ihnen mitgebrachten Ziegelsteinen aufgebockt. Die Räder der Größe 225/50 R 17 trugen Sommerbereifung. Der Schaden beträgt über 1000 Euro.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Burgenlandkreis – Am Montag ereigneten sich im Burgenlandkreis bis gegen 12 Uhr vierzehn Verkehrsunfälle. Bei der Hälfte davon spielten die winterlichen Straßenverhältnisse eine Rolle. Bei den übrigen Unfällen handelte es sich zumeist um sogenannte Parkplatzunfälle sowie einen Wildunfall.

Großwangen – Aus Richtung Memleben kommend, stieß am Montag gegen 7:10 Uhr kurz vor dem Ortseingang von Großwangen ein Pkw Renault mit einem Reh zusammen. Dem 34-jährigen Autofahrer war es nicht möglich, den Unfall zu verhindern. Das Tier verendete an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von sechshundert Euro.

Schnaudertal, OT Bröckau – Das auf schneeglatter Fahrbahn ausbrechende Fahrzeugheck eines Omnibusses beschädigte am Montag um 8:15 Uhr in der Bröckauer Hauptstraße einen Pkw. Die Autofahrerin hatte wegen des entgegenkommenden Busses ihren Pkw VW angehalten. Die Kollision konnte jedoch nicht verhindert werden. Der Schaden an dem Pkw wird auf zweitausendfünfhundert Euro geschätzt. An dem Bus entstand ein Schaden von fünfhundert Euro. Beide Fahrzeuge konnten die Fahrt selbständig fortsetzen.

Naumburg -  Im Markgrafenweg fuhr eine 27-jährige Hyundaifahrerin auf einen vor ihr fahrenden Renault auf. Offenbar hatte die Frau nicht bemerkt, dass der Renault seine Geschwindigkeit verringerte, um nach rechts in die Talstraße abbiegen zu können. An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich geringfügiger Sachschaden.

Meineweh – Auf der Bundesstraße 180 bei Meineweh kam am Montag  gegen 11:15 Uhr ein Pkw Daihatsu bei winterglatten Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Der 46-jährige Autofahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug wurde beschädigt und musste aus dem Straßengraben geborgen sowie abgeschleppt werden.

Weißenfels – Zwei Lkw bewältigten am Montag gegen 10:30 Uhr die Steigung in der Käthe- Kollwitz-  Straße nicht und blieben liegen. Der Winterdienst ermöglichte später die gefahrlose Weiterfahrt. Schäden traten nicht auf.

Weißenfels – Ein aus Richtung Pettstädt kommender Pkw Opel wollte von der Bundesstraße 176 nach links in die Tagewerbener Straße abbiegen. Die 62-jährige Autofahrerin bremste zwar ab, geriet dennoch auf die Verkehrsinsel und überfahr dort ein Verkehrszeichen.  An dem Fahrzeug entstand geringfügiger Sachschaden.

Weißenfels – Vermutlich wegen Nichtbeachtens der winterglatten Straßenverhältnisse kam auf der Bundesstraße 91 am Montag um 10:50 Uhr ein Pkw Fiat von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die 58-jährige Autofahrerin war in Fahrtrichtung Merseburg unterwegs und wollte die Bundesstraße 91 am Abzweig nach Freyburg verlassen. Der Schaden wird auf tausendfünfhundert Euro geschätzt. Anlage: Unfallfoto

Freyburg, OT Nißmitz – Auf der Bundesstraße 180 kam am Montag um 10:25 Uhr in der Ortslage Nißmitz ein 75-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw BMW von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Grundstücksmauer. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zweitausend Euro.

Freyburg, OT Zscheiplitz – Bei Zscheiplitz kam am Montag um 11:30 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn ab und stürzte einem Abhang hinunter. Der junge Mann wurde leicht verletzt, konnte aber nach ambulanter Behandlung bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. An dem Pkw entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Anlage: Unfallfoto

Beitrag Teilen

Zurück