Mann bedroht und beleidigt Frau sowie Bundespolizisten und entblößt sich

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Calbe, Käthen, Halle (ots) - Am Dienstag, den 24. November 2020 nutzte ein Reisender am Vormittag einen Regionalexpress auf der Strecke Calbe - Halle. Dabei wurde er auf eine 19-jährige Frau aufmerksam, die sich ebenfalls in diesem Zug befand. Der 36-jährige Mann beleidigte und belästigte die Frau wiederholt mittels provozierenden und einschüchternden Gesten. Unter anderem zeigte er zunächst auf sie und deutetet anschließend mit dem Finger einen Halsschnitt an. 

Die verängstigte Frau informierte daraufhin telefonisch die Landespolizei und verließ den Zug am Bahnhof Köthen. Landespolizisten des Polizeireviers Köthen nahmen den Sachverhalt auf, betreuten die Frau und informierten die Bundespolizisten im Hauptbahnhof Halle. Eine Streife stand bei Ankunft des Zuges um 10:42 Uhr in Halle bereit und stellte den Mann aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung. Während der Identitätsfeststellung begann der Deutsche auch die Bundespolizisten zu beleidigen. Die Einsatzkräfte sprachen ihm nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis für den Hauptbahnhof Halle aus. Da er diesem nicht nachkam, wurde er mit einfacher körperlicher Gewalt durchgesetzt. Auf dem Bahnhofsvorplatz setzte er seine Beleidigungen gegenüber den Polizisten fort und entblößte sein Geschlechtsteil vor ihnen. Somit wird sich der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Tatverdächtige neben der Bedrohung der Frau, Beleidigungen gegenüber der Geschädigten und den Bundespolizisten auch wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses sowie Belästigung der Allgemeinheit verantworten müssen.

Beitrag Teilen

Zurück