Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs

Sachsen-Anhalt | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Die Polizei des Landes Sachsen-Anhalt beteiligt sich in der kommenden Woche an einer einwöchigen Verkehrsüberwachungsaktion von Fahrzeugen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs. Die Aktion zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, die vom europäischen Polizei-Netzwerk TISPOL koordiniert wird, findet vom 18. Februar bis 24. Februar 2019 unter dem Motto „Truck & Bus I“ statt. Bei der Aktion werden von der Polizei zum Beispiel die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten sowie der technische Zustand oder die Beladung von Lastkraftwagen überprüft.

Die Landespolizei widmet sich darüber hinaus ganzjährig verstärkt dem Thema Verkehrssicherheit. So ist bereits jetzt eine Teilnahme an weiteren TISPOL-Kontrollwochen, u. a. zu den Themen Alkohol und Drogen, Geschwindigkeit oder Kontrolle der gesetzlichen Anschnallpflicht sowie dem diesjährigen bundesweiten „Blitzmarathon“ vorgesehen:

 

Weitere TISPOL-Termine:

- 11. bis 17. März 2019: Seatbelt

- 01. bis 07. April 2019: Speed

- 13. bis 19. Mai 2019: Truck & Bus II

- 03. bis 09. Juni 2019: Alcohol & Drugs I

- 22. bis 28. Juli 2019: Truck & Bus III

- 12. bis 18. August 2019: Speed II

- 14. bis 20. Oktober 2019: Truck & Bus IV

- 09. bis 15. Dezember 2019: Alcohol & Drugs II

 

Hintergrund:

„Grenzen überschreiten, um Leben zu retten" lautet der Slogan von TISPOL, dem europaweiten Polizei-Netzwerk. TISPOL steht für "Traffic Information System Police" und ist ein  Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union. Das Netzwerk koordiniert europaweit nationale Aktionen zur Durchsetzung der Vorschriften im Verkehrssektor. Das Hauptziel ist die Reduzierung der Getöteten und Schwerverletzten auf Europas Straßen.

 

Weitere Informationen zu TISPOL liegen unter folgendem Link vor:

https://www.tispol.org/

Weitere Informationen zur aktuellen Verkehrssicherheitsaktion der Polizei Sachsen-Anhalt „Schnell, schneller… tot. Dagegen haben wir etwas!“ können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://polizei-web.sachsen-anhalt.de/verkehr-und-praevention/schnell-schneller-tot-dagegen-haben-wir-etwas/

Beitrag Teilen

Zurück